Arbeitslosengeld II: Arbeitsämter ertrinken in Hartz IV-Unterlagen

ThemaArbeitsmarkt

Arbeitslosengeld II: Arbeitsämter ertrinken in Hartz IV-Unterlagen

Bild vergrößern

Die Sachbearbeiter in den Arbeitsagenturen müssen dringend ausmisten.

Den Arbeitsämtern wachsen die Unterlagen über den Kopf: Die Zahl der dokumentierten Leistungen steigt und steigt. Jetzt sollen die Sachbearbeiter aufräumen.

Laut einem Papier der Bundesagentur für Arbeit (BA), aus dem die Bild-Zeitung zitiert, wachsen den Ämtern die Hartz IV-Akten so langsam über den Kopf. Wer Arbeitslosengeld II bezieht, führt einen regelrechten Federkrieg mit den Behörden. Für die Bewilligung der Unterstützung benötigt die BA die unterschiedlichsten Belege: ärztliche Gutachten, Tilgungspläne für Immobilien und Arbeitszeugnisse.

Die Folge: In den Arbeitsagenturen stapeln sich mehr als 2,8 Milliarden Seiten Papier - und es werden täglich mehr. Die "stete Zunahme" des Volumens der Leistungsakten sei "als kritisch zu betrachten", heißt es in dem Schreiben der BA.

Anzeige

Weitere Artikel

Darin fordert die Behörde ihre Sachbearbeiter auf, dem Aktenberg den Kampf anzusagen. Sie sollen unnötige Unterlagen oder solche, die doppelt vorliegen, zurückgeben beziehungsweise aussortieren. Aufgehoben werden sollen nur noch ärztliche Atteste, Gutachten und Finanzierungspläne - und das auch nur noch 13 Jahre lang.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%