Atomenergie: Nur 19 Prozent wollen raschen Ausstieg aus der Kernenergie

Atomenergie: Nur 19 Prozent wollen raschen Ausstieg aus der Kernenergie

von Bert Losse

Der Atomkompromiss der Bundesregierung stößt bei den Bundesbürgern offenbar auf Zustimmung.

„Die meisten unterstützen einen langfristig angelegten Ausstieg, der die Risiken für die Versorgungssicherheit und die Wirtschaft so gering wie möglich hält“, schreibt Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, in einem Gastbeitrag für die Wirtschaftswoche. „Zwar stand und steht die Mehrheit der Bürger dem Ziel, langfristig aus der Kernenergie auszusteigen, mit Sympathie gegenüber. Nur ein Viertel der Bevölkerung befürwortet eine zeitlich unbegrenzte Nutzung. Noch kleiner ist jedoch mit 19 Prozent der Kreis, der für einen möglichst raschen Ausstieg aus der Kernenergie votiert.“

58 Prozent der Bürger gehen laut Köcher davon aus, dass die Bedeutung der Kernenergie in den nächsten 20 Jahren weltweit zunehmen wird; nur 10 Prozent erwarten einen Bedeutungsverlust dieser Energiequelle. „Trotz der jahrzehntelangen Kontroversen um die Kernenergie ist das Meinungsbild keineswegs von einer scharfen Polarisierung gekennzeichnet“, schreibt Köcher. Die vehementen Gegner der Kernenergie machten nur rund 15 Prozent der Bevölkerung aus, die besonders engagierten Befürworter 12 Prozent. Köcher: „Die meisten Bürger nehmen eine moderate Position ein. Die Stimmung ist also wesentlich nüchterner als die öffentliche Diskussion vermuten lässt.“

Anzeige

Die politische Forcierung der regenerativen Energien habe allerdings schwer einlösbare Hoffnungen geweckt. „Die große Mehrheit der Bürger geht davon aus, dass Sonnen- und Windenergie in den nächsten 20 bis 30 Jahren mit den größten Beitrag zur Energieversorgung leisten werden. 72 Prozent trauen dies der Sonnenenergie zu, 59 Prozent der Windenergie.“ Die Bereitschaft der Bürger, den Ausbau des Ökostroms über höhere Energiepreise mitzufinanzieren, stagniere hingegen „auf niedrigem Niveau“. Nur zwischen 21 und 28 Prozent der Bevölkerung seien dazu bereit.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%