BA-Chef Weise: 2015 keine kräftiger Jobaufschwung

BA-Chef Weise: 2015 keine kräftiger Jobaufschwung

Bild vergrößern

BA-Chef Frank-Jürgen Weise will ein Zielsystem entwickeln, das die schwierige Integration Langzeitarbeitsloser besser berücksichtigt

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, rechnet für 2015 zwar mit wachsender Beschäftigung - aber nicht mit einem kräftigen Jobaufschwung. Die Arbeitslosigkeit werden nur leicht sinken - voraussichtlich um 20 000 auf rund 2,88 Millionen im Jahresdurchschnitt.

„Im Trend sehen wir immer noch Verbesserungen. Das wird aber nicht in der bisherigen Geschwindigkeit weitergehen“, sagte Weise der Deutschen Presse-Agentur.

Ansatzpunkte, Arbeitslosigkeit unter die fast historische Tiefmarke von 2,7 Millionen zu drücken, sieht Weise vor allem bei der Langzeitarbeitslosigkeit. Hier gebe es nach zehn Jahren Erfahrung mit Hartz-IV und zahlreichen Nachbesserungen gute Chancen, die Zahl dauerhaft „deutlich unter die Marke von einer Million zu senken“, sagte der Bundesagentur-Chef.

Anzeige

Bei der Kurzzeitarbeitslosigkeit sehe er dagegen nicht mehr viel Spielraum. Viele der zur Zeit 900.000 Kurzzeitarbeitslosen kämen schnell wieder in Arbeit. „Es wird entlassen und eingestellt und im Übergang entsteht Arbeitslosigkeit“, macht Weise deutlich.

Weitere Artikel

„Würde die Zahl der Kurzzeitarbeitslosen sehr viel weiter sinken, wäre das schon ein Zeichen von Personal-Knappheit. „Wir müssen alle gemeinsam daran arbeiten, dass auch Kurzzeitarbeitslose noch schneller als bisher eine neue Arbeit finden.“ Derzeit liege die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit bei 140 Tagen.


Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%