Berlin intern: Bestnoten als G8-Stresspflaster

kolumneBerlin intern: Bestnoten als G8-Stresspflaster

Bild vergrößern

Die verkürzte Schulzeit muss als Sündenbock für Leistungsschwund und Noteninflation herhalten.

Kolumne von Christian Schlesiger

Die Durchschnittsnoten der allgemeinen Hochschulreife sind besser denn je – als Trostpflaster für stressige Reformen?

Die Oberschlauen sitzen in Thüringen. Im Schnitt kamen Abiturienten aus Erfurt, Jena oder Gera zwischen 2008 und 2012 auf die Abschlussnote 2,3 – so gut wie nirgendwo sonst in Deutschland. Da wollten andere Länder aufschließen und förderten ihre Schülerelite. Der bundesweite Abi-Schnitt verbessert sich seit Jahren – noch nie war er so gut wie dieses Jahr.

Deutschlands Kinder werden also wieder Dichter und Denker, so scheint es. Doch spätestens seit der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger, die "Noteninflation"“ als "nicht zufällig", sondern als "Methode" bezeichnete, streitet Berlin wieder um Bildung. Schuld sei vor allem das G8, so der Vorsitzende der Organisation, die bundesweit 90.000 Pauker vertritt. Einige Landesregierungen hätten "softere" Beurteilungsmaßstäbe angelegt, um die Akzeptanz für die verkürzte Schulzeit zu erhöhen. Der Vorwurf: Bestnoten als G8-Stresspflaster. Dadurch werde das "einst so hoch geschätzte" deutsche Abitur massiv entwertet.

Anzeige

Der Bluff des Zentralabiturs Abitur auch ohne Wissen möglich

Für die Lösung vieler Abitur-Aufgaben muss man nicht in die Schule gegangen sein, findet unser Gastautor und Bildungsforscher Hans Peter Klein. Den Niveauverlust als Erfolg zu verkaufen, hat sogar Methode.

Quelle: dpa

Mal wieder muss die Verkürzung der gymnasialen Schulzeit auf acht Jahre herhalten, um einen vermeintlichen Negativtrend zu erklären. Andererseits: Waren es nicht gerade Eltern, Ärzte und, ja, Lehrer, die das G8 rüffelten, weil es den Druck der Schüler unangemessen erhöhe?!

Die Antwort ist: Nein. Das G8 hat die Bildungsrepublik in Bewegung gebracht, zum Positiven. Leider versuchen Kritiker, die alten Zeiten schönzureden, als in der Oberstufe jede vierte Stunde ausfiel, in der zweiten Hälfte der Stufe 13 kein vernünftiger Unterricht mehr zustande kam und nachmittags sowieso frei war. G9 ist überflüssig. Das zeigen Leistungsvergleiche von Doppeljahrgängen mit gleichen Prüfungsklausuren. G8-Schüler schneiden kaum schlechter ab als G9ler. 2013 brachten G8-Schüler in Nordrhein-Westfalen gar bessere Noten mit nach Hause.

Sollte der Befund eines ominösen Leistungsschwunds bei heutigen Abiturienten stimmen, so könnte auch das viel gelobte Zentralabitur eine Mitschuld tragen. In Ländern wie NRW und Niedersachsen, die lange ohne zentrale Abi-Prüfung auskamen, lagen die Durchschnittsnoten früher schlechter als im Bundesschnitt. Nun robben sie sich an bessere Noten heran. Bundesweit gibt es zudem bald einen "gemeinsamen Aufgabenpool", "auf den die Länder bei ihren Abiturprüfungen ab 2016/17 zurückgreifen können", sagt Sylvia Löhrmann, grüne Schulministerin in NRW und Präsidentin der Kultusministerkonferenz. Alles geschehe mit wissenschaftlicher Begleitung. Damit werde "die Sorge entkräftet, dass die Politik das Abitur leichter oder schwerer machen will". Sagt sie.

Weitere Artikel

Eltern und Schülern ist das egal. Vielen bleibt das Turbo-Abi G8 suspekt. Hamburger entscheiden bald per Volksbegehren, Bayern tüftelt am freiwilligen Flexijahr, und Niedersachsen kehrt zu G9 zurück. Das ist der falsche Weg: Es sollte einfach mal Ruhe einkehren. In Thüringen und Sachsen gibt es seit 1949 fast ununterbrochen das Abitur nach acht Jahren – diese Kontinuität bringt Erfolg. Beide Länder schneiden in Vergleichstests besser ab als andere Länder. Dort gab es keine chaotische Umstellung auf G8. In Mathe, Physik und Chemie erhalten Schüler mehr Wochenstunden.

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat daher Sympathien für G8. Sie wolle aber "nicht Schulmeister" der Länder sein. Sie wünsche sich nur "keine Rückkehr zu ideologischen Auseinandersetzungen". Doch da ist Deutschland schon mittendrin – leider.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%