Berlin intern: Ein Hoch auf die Provinz

kolumneBerlin intern: Ein Hoch auf die Provinz

Bild vergrößern

Unter der Leitung von Barbara Hendricks ist im vergangenem Herbst das neue Bildungsministerium in Berlin fertiggestellt worden.

Kolumne von Henning Krumrey

Barbara Hendricks ist mit vier Milliarden Euro Großinvestorin an der Spree. Die Stadtbaumeisterin ist fasziniert von der Metropole – hält sie aber auch für recht verrückt.

Bundestagsabgeordnete leben permanent in zwei Welten: In der Hauptstadt der hektische Politikbetrieb in einer Millionenmetropole, daheim der vertraute Kosmos des Wahlkreises, der privaten Wurzeln.

Barbara Hendricks offenbarte bei einem Unternehmerfrühstück in der Industrie- und Handelskammer ihr Verhältnis zu Berlin – beruflich wie privat. Eigentlich sollte die Ministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, so der offizielle sperrige Titel, referieren über „Herausforderungen für die Stadt der Zukunft“. Berlin hat freilich schon zu kämpfen mit der Zukunft der Stadt. Deren Bild bestimmt Hendricks mit, schließlich investiert der Bund gerade wieder rund vier Milliarden Euro.

Anzeige

Im vergangenen Herbst sei das Bildungsministerium fertig geworden, „die erste Hochbaumaßnahme des Bundes in öffentlich-privater Partnerschaft“: 115 Millionen Euro Baukosten eingehalten. Nun beziehe der Bundesinnenminister sein neues Haus. „Das liegt da neben Paris-Moskau“, einem stadtbekannten Lokal am nordwestlichen Rand des Regierungsviertels. Noch dient der Genusstempel als ministerieller Orientierungspunkt. „Später wird man das andersherum sagen“, mutmaßt Hendricks.

Die Raumordnerin in Ausbildung beeindruckt vor allem der kompakte Stadtkörper. „Berlin diffundiert ja nicht“, doziert Hendricks, zerfranst also nicht in die Region. Die Erklärung hat sie parat: „Weil drumherum die Mauer war, weil drumherum Brandenburg ist, weil also drumherum die Provinz beginnt.“ Die Berliner im Saal lachen, die Unternehmer aus dem Umland grummeln ein wenig. In der Tat: Die ehemaligen Frontstädter zieht es kaum in die nur langsam wachsenden Vororte, in denen teilweise heute noch die Kommunisten regieren. „Woanders müssen sie kilometerweise durch gesichtlose Gegenden fahren.“

Pausder auf den Punkt Warum Deutschland Berlin braucht

Berlin ist nicht nur Hauptstadt, sondern auch Weltstadt. Hip. Cool. Spielplatz der Gründer - und digitaler Durchlauferhitzer der Republik. Deutschland braucht Berlin.

Berlin-Mitte ist Gründer-Spielplatz und der digitale Durchlauferhitzer der Republik. Quelle: dpa

Prompt gerät sie ins Schwärmen. In den Kleinstädten „denkt man, gleich kommt Fontane angelaufen“. Das ruhige Umland sei eine Wohltat, „wo die Menschen anders sind – hat auch Vorteile im Vergleich zu Berlin“. Jetzt lachen die Brandenburger und die Mehrheit der IHK-Mitglieder grummelt. Schnell sammelt Hendricks die Missstimmung ein: „Das ist ja das Schöne an Berlin: eine lebendige Metropole und rundherum die Entschleunigung.“

Mehrmals vergleicht die Frau aus Nordrhein-Westfalen die Hauptstadt mit der Heimat. Berlin brauche dringend die neue Stadtautobahn. Köln, sinniert Hendricks, „hat mehr Ausfallstraßen, weil rund um Berlin nicht so viel zu gucken ist. Rund um Köln aber schon.“ In Berlin seien im vergangenen Jahr zehn Fahrradfahrer gestorben, „in Münster kein einziger, obwohl da bestimmt mehr Leute Fahrrad fahren“. Allerdings ist im idyllischen Unistädtchen wegen der Radelrudel kein Autofahrer gern unterwegs.

Amüsieren kann sich die Ministerin auch über Berlins rot-schwarze Stadtregierung. Um Bauanträge zu beschleunigen, hat der Senat Erfolgsprämien für die schnellsten Bezirke ausgelobt. „Auf so eine Idee muss man erst mal kommen“, spottet Hendricks. „Der Senat bezahlt seine nachgeordnete Verwaltung dafür, dass sie ordentlich arbeitet.“

weitere Artikel

Hendricks vergaß nicht, die Unternehmer zu privatem Engagement anzustacheln. Schließlich steige am 12. Juni das Richtfest für das neue Humboldt-Forum – an der Stelle und in der Kubatur des von der DDR-Regierung 1950 gesprengten Hohenzollernschlosses: „Machen Sie ein paar Spenden für die Barockfassade!“ Auch so geht öffentlich-private Partnerschaft.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%