Berlin intern: Guttenberg, der gefragte Retter

kolumneBerlin intern: Guttenberg, der gefragte Retter

Bild vergrößern

Karl-Theodor zu Guttenberg

Kolumne von Gregor Peter Schmitz

Abschreibe-Künstler Karl-Theodor zu Guttenberg ist weg vom Fenster, oder? Von wegen. Alle brauchen ihn.

Bei der Lufthansa schillert derzeit wenig, auch nicht der Beirat des „Innovation Hub“, den das Unternehmen sich spendiert hat, um endlich fit zu werden für das 21. Jahrhundert. Als dessen Besetzung kürzlich bekannt wurde, war die Lufthansa-Pressestelle dennoch schwer beschäftigt, und zwar wegen eines Namens im neunköpfigen Gremium: Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg (kurz: KTG), Ex-Beinahe-Nachfolger von Kanzlerin Angela Merkel, Ex-Plagiator, aktueller Exil-Amerikaner sowie nun offenbar Retter kriselnder Lufthanseaten.

Noch immer fasziniert jede neue Aktivität des ehemaligen Verteidigungsministers die Deutschen, auch wenn dieser sich kurz nach seinem Plagiatssturz 2011 auf ein luxuriöses Anwesen nahe New York zurückgezogen hat – und der Lufthansa-Job ihm außer ein paar Freiflügen nichts einbringt. Diese ungebrochene Faszination erklärt auch, dass noch ein anderes deutsches Traditionsunternehmen Guttenberg wieder heftig als Heilsbringer umwirbt: die CSU.

Anzeige

Guttenberg-Affäre Eine kleine Uni und ihre große Krise

Die Uni Bayreuth feiert 40-jähriges Jubiläum. Hat sie den Plagiatsskandal um ihren prominentesten Absolventen Karl-Theodor zu Guttenberg schon vergessen?

Ex-Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg Quelle: dpa

Kurz bevor Guttenberg bei der Lufthansa an Bord ging, wollte CSU-Parteichef Horst Seehofer unbedingt klarmachen, dass auch in den christsozialen Spitzenreihen für ihn stets ein Platz reserviert sei. „Im Sommer“ werde der Boss sich mit Parteifreund Guttenberg zusammensetzen, ließ Seehofers Umfeld auffällig unauffällig verlauten. Und natürlich dementierten interessierte CSU-Kreise auch nicht das Gerücht, der weltgewandte Franke werde im „Kompetenzteam“ des Chefs für Außenpolitik zuständig, eine bayrische Kernkompetenz.

Wahrscheinlicher ist aber, dass Guttenberg Seehofer innenpolitisch helfen soll oder zumindest innerparteilich. Der bayrische Ministerpräsident hat zwar erklärt, bei der nächsten Landtagswahl 2018 nicht mehr antreten zu wollen. Nur scheint er nicht vorgesehen zu haben, dass sich Nachfolger in Stellung zu bringen wagen. Argwöhnisch beäugt der Parteichef seinen Finanzminister Markus Söder, der zunehmend Ministerpräsident übt. Da kommt Seehofer sehr gelegen, an andere politische Talente der Partei wie Guttenberg zu erinnern. Dass er diesen nach dessen Abgang noch als „Glühwürmchen“ bezeichnet hatte, hat zumindest Seehofer natürlich längst vergessen.

weitere Artikel

Gefragt wird nur einer nicht: Guttenberg selber. Offenbar gehen alle davon aus, es könne für diesen kein größeres Erdenglück geben als ein Polit-Comeback in Deutschland. Danach sieht es aber nicht aus: Zwar trat Guttenberg gelegentlich bei CSU-Terminen auf. Doch er ließ sich vom „Spiegel“ auch als „Dr. Dotcom“ präsentieren, der als Berater von Internet-Firmen rund um den Globus reise. „Ich habe ein wunderbares internationales Tätigkeitsfeld gefunden“, sagt er.

Auch Guttenbergs Beratungsfirma Spitzberg Partners – die er mit dem bestens vernetzten Transatlantiker Ulf Gartzke in New York gegründet hat – ist weiter auf Expansionskurs. Sie betreibt derzeit etwa Aufklärung über Handelschancen mit Kanada, schon im Sommer sollte dazu ein Auftritt in Deutschland stattfinden, der ausfallen musste – der Freiherr hatte einen Reitunfall. Bald jedoch folgt ein neuer Anlauf.

Ziel ist, die Firma weiter auszubauen. In ein paar Jahren, wenn diese etabliert sei, könne KTG über andere Aufgaben nachdenken, ist zu vernehmen. Das aber würde nicht in Seehofers Zeitplan passen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%