Berlin intern: Mittelstands-Azubine soll Wohl kleiner Betriebe wahren

kolumneBerlin intern: Mittelstands-Azubine soll Wohl kleiner Betriebe wahren

Bild vergrößern

Die 1964 geborene SPD-Politikerin Iris Gleicke ist seit Dezember 2013 die parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und seit Januar diesen Jahres Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.

Kolumne von Henning Krumrey

Die Mittelstandsbeauftragte soll das Wohl kleiner Betriebe wahren. Der Schönheitsfehler: Mit Familienunternehmern hatte die Sozialdemokratin bisher wenig zu tun.

Geht es nach der Länge des Titels, ist Iris Gleicke die mächtigste Frau der Regierung. Was ist schon das kurze „Bundeskanzlerin“ Angela Merkels gegen die üppige Amtsbezeichnung „Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, für Mittelstand und Tourismus“?

Gleickes Berufung zur Schutzpatronin der Kleinbetriebe Ende Januar zauberte den Mittelstandsfunktionären in der Hauptstadt Fragezeichen auf die Stirn: Gleicke? Nie gehört! Die Präsidenten und Geschäftsführer mussten im Bundestagshandbuch blättern, wen ihnen der SPD-Proporz da angespült hatte. Carsten Linnemann, Vorsitzender der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung (MIT), wusste als Parlamentskollege wenigstens: eine Ostdeutsche.

Anzeige

Stecker, Schrauber, Messtechnik Mittelständler nutzen die Chancen der Energiewende

Wie sich mittelständische Unternehmen mit innovativen Produkten, ausgeklügelten Dienstleistungen und Engagement bei Energieeffizienz und Klimaschutz auf die Energiewende einstellen - und davon profitieren.

Vorstand Hartig will bis 2020 die Standorte Espelkamp autark vom Stromnetz betreiben, etwa mit Blockheizkraftwerken (im Hintergrund). Quelle: Stefan Kröger für WirtschaftsWoche

Jetzt läuft das Beschnuppern. Demnächst besucht sie den MIT-Vorstand. Für den Parlamentarischen Abend der Familienunternehmer an diesem Donnerstag hat sie zugesagt. Vor sieben Wochen griff Gleicke beim Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) – für die erfreuten Gastgeber überraschend – gleich zum Mikrofon. Zuhörer der schönen Botschaften noch vor ihrer offiziellen Ernennung waren freilich nur wenige Unternehmer, dafür an die 100 Kollegen aus dem Parlament.

Keine Freunde hat sich Gleicke dagegen beim „Mittelstandsverbund ZGV“ gemacht. Der vertritt immerhin 230 000 kleinere Unternehmen, die in Genossenschaften oder Einkaufsverbünden kooperieren. Zu den bekannteren der 320 Gruppen gehören Edeka und Rewe, Expert und Intersport, hagebau und DATEV.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%