Berlin intern: Versteckter Verstand

kolumneBerlin intern: Versteckter Verstand

Bild vergrößern

Henning Krumrey, Leiter des Hauptstadtbüros der WirtschaftsWoche

Kolumne von Henning Krumrey

Der Genosse Klaus Wowereit gilt als raffinierter Stratege und unterhaltsamer Mensch – warum nur?

Zum Alltag jedes Berliner Journalisten gehören sogenannte Hintergrundgespräche. Die vertraulichen Treffen – zu zweit oder in kleiner Runde – dienen der tieferen Information. Man darf darüber nicht genau berichten und schon gar nicht daraus zitieren. Manchmal ist das ärgerlich, nicht aber im Fall einer Zusammenkunft mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit. Denn Genaues lässt sich auch nach zweieinhalb Stunden gar nicht aufschreiben.

Mal lustlos, mal spöttisch, aber stets völlig unkonkret stahl der SPD-Politiker den rund 20 Journalisten Lebenszeit. Kaum ein Thema, zu dem er eine klare Haltung oder Argumentation vorgetragen hatte. Immerhin eines: Die Rente mit 67 müsse weg, zumindest erst mal aus der Parteiprogrammatik. Das sollte schon der nächste Parteitag beschließen, niemand sei mehr dagegen. Aus purer Versicherungsmathematik heraus habe die große Koalition die Genossen und Anhänger der SPD von ihrer Partei entfremdet. Der Plan sei zynisch, denn die Menschen seien wegen des harten Jobs gar nicht in der Lage, so lange zu arbeiten; die seien schon mit 63 Jahren kaputt.

Anzeige

Was denn nach seiner Meinung an die Stelle der Rente mit 67 treten solle, um das unbestreitbare versicherungsmathematische Problem zu lösen, dass immer weniger Aktive immer mehr Rentner finanzieren müssten und die Bezugsdauer der Rente immer länger werde? Wowis Antwort: Die Rente mit 67 müsse weg. Und die Leute sollten erst mal bis 65 arbeiten, statt nur bis 63. (Kurz zuvor waren sie dazu allerdings gar nicht in der Lage, da durch den Job zermürbt.) Zahlreiche Nachfragen brachten immer dieselbe Antwort: Das müsse man dann sehen.

Mitarbeiter des Regierenden mahnen, man solle sich nicht täuschen lassen: Es stecke viel mehr Verstand dahinter, als es vielleicht den Anschein habe. Das wäre zu hoffen (zumal man in dem Stil weder Hauptstadt-Regent noch stellvertretender SPD-Parteivorsitzender werden dürfte). Aber es bleibt die Frage: Steckt Verstand dahinter, denselben zweieinhalb Stunden lang verstecken zu wollen?

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%