Berliner SPD feiert Wowereit: Regierungschef verabschiedet sich

Berliner SPD feiert Wowereit: Regierungschef verabschiedet sich

Michael Müller ist jetzt auch offiziell Kandidat der Berliner SPD für das Amt des Regierenden Bürgermeisters und damit Nachfolgers von Klaus Wowereit. Der ließ sich ein letztes Mal von seiner Partei feiern.

Die Berliner SPD hat ihren scheidenden Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit auf einem Parteitag mit Beifallsstürmen gefeiert. Wowereit habe Berlin verstanden, die Weichen richtig gestellt und die Stadt zu der weltoffenen Metropole entwickelt, die heute wirtschaftlich immer besser dastehe, sagte der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß, der wiederholt von langem Applaus unterbrochen. „Jetzt ist Berlin der Puls der Hauptstadt der Welt und das hat auch mit Klaus Wowereit zu tun.“

Wer wird Wowereits Nachfolger?

  • Hintergrund

    Berlins Regierungschef Klaus Wowereit will am 11. Dezember, knapp zwei Jahre vor Ablauf seiner dritten Amtszeit, zurücktreten. Die Berliner SPD sucht einen Nachfolger - und tut sich damit schwer. Die rund 17 200 Parteimitglieder dürfen entscheiden, wen die Partei als künftigen Regierenden Bürgermeister nominiert, der sich dann auch mit dem Pannenflughafen Schönefeld herumschlagen darf.

  • Jan Stöß

    Der 41-Jährige ist Landeschef der Berliner SPD. Er inszeniert sich als Intellektueller, ein wenig schon jetzt als Regierungschef. Sein Leitsatz: „Mut zur Veränderung“. Als Einziger legte Stöß ein Programm vor: Mit einem milliardenschweren „Zukunftsinvestitionsprogramm“ in die öffentliche Infrastruktur und Personal verspricht er wesentlich mehr als die anderen. Unklar bleibt, wie er das finanzieren will. Stöß will die SPD mehr nach links rücken. Erfahrung im Parlament hat der kurzzeitige Stadtrat nicht. Für den Wahlkampf ließ sich der promovierte Verwaltungsrichter beurlauben.

  • Michael Müller

    Wowereits ehemaliger Kronprinz Michael Müller, 49,  will an die Arbeit des Noch-Regierenden anknüpfen. „Ich lasse mir unsere Erfolge nicht kleinreden“, sagt er. Dick auftragen ist dabei nicht seine Art. Er betont stattdessen die Erfahrung von mehr als zehn Jahren als SPD-Partei- und Fraktionschef und drei Jahren als Senator. Oft wurde ihm Blässe nachgesagt - das münzt Müller jetzt in Verlässlichkeit um. „Regieren muss man auch können“, sagte er leicht süffisant in Richtung der weniger erfahrenen Konkurrenz. Selbstkritisch gibt er zu, beim Glamourfaktor „noch Luft nach oben“ zu haben.

  • Raed Saleh

    Fraktionschef Raed Saleh spielt die Migrantenkarte und setzt auf Emotionen. Er sei ein „waschechter Berliner“, versichert der gebürtige Palästinenser, der als Fünfjähriger in die Stadt kam. Saleh will der erste deutsche Ministerpräsident mit ausländischen Wurzeln werden und Wowereits Erfolgsgeschichte von der weltoffenen Metropole weiterschreiben. Sozialer Aufstieg und Bildung sind Salehs Themen. Dabei scheut er sich auch nicht, in Debatten die Ratschläge seiner Grundschullehrerin und seines bereits gestorbenen Vaters zu beschwören: „Arbeite hart, Raed!“ Und: „Achte die deutschen Gesetze!“.

Die SPD würdigte die dreizehneinhalb Regierungsjahre Wowereits auch in einem Film, der seinen Lebensweg und seine politische Karriere nachzeichnet. Beim anschließenden Beifall standen die mehr als 200 Delegierten auf, Wowereit hatte Tränen in den Augen. Stöß sicherte dem designierten neuen Regierungschef Michael Müller nicht nur seine „persönliche Unterstützung, sondern die der gesamten SPD“ zu. Der parteiinterne Wettbewerb sei jetzt entschieden, und das eindeutig, sagte er.

Anzeige

weitere Artikel

Stöß war Müller bei einem SPD-Mitgliedervotum ebenso unterlegen wie SPD-Fraktionschef Raed Saleh. Der Stadtentwicklungssenator wurde am Samstag auf einem Landesparteitag einstimmig per Akklamation nominiert. Der 49-Jährige hatte bereits am 18. Oktober ein SPD-Mitgliedervotum überraschend klar gewonnen. Müller setzte sich seinerzeit bereits im ersten Wahlgang mit 59 Prozent gegen seine beiden Konkurrenten durch.


Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%