Bettina Röhl direkt: Gott beschütze die Gesellschaft vor ihren Minderheiten

kolumneBettina Röhl direkt: Gott beschütze die Gesellschaft vor ihren Minderheiten

Bild vergrößern

William und Kate mit ihrem Sohn.

Kolumne von Bettina Röhl

Längst beherrscht ein neuer Adel die Gesellschaft. Sein Kampfinstrument: eine gründlich pervertierte Form des Minderheitenschutzes. Das manifestiert sich nicht nur an der deutschen Frauenpolitik.

Wissen Sie noch damals vor der französischen Revolution? Da fühlten wir uns alle unterdrückt. Am Ende waren wir sogar unterdrückt und zwar von einer hauchdünnen Minderheit, die man den Adel nannte. Zu allem Überfluss gab es noch eine zweite hauchdünne Minderheit, nämlich die der Kirchenfeudalisten. Wir fühlten uns geistig eingeengt und in Normen gezwängt, die wir nicht wollten. Natürlich gab es noch eine weitere winzige Minderheit von Bürgern in den kleinen Städten, kleine Kaufleute, Handwerker, Lehrer, Geistes- und manchmal sogar Naturwissenschaftler. Die kleinen engen Häuser der Bürgersleute lieben wir heute. Mindestens, wenn sie in den verkehrsberuhigten rausgeputzten Altstädten in der einen oder anderen Form überdauert haben.

Ach, das mit der französischen Revolution war vor ihrer Zeit? Schade eigentlich, denn so kennen wir das, was wir über die französische Revolution wissen, nur aus Geschichtslehrersicht und aus verstaubten Büchern. Jedenfalls war das Übel der Menschheit seit 20.000 Jahren in allen Kulturen rund um den Erdkreis  nicht, dass eine Mehrheit von ordinären Menschen die Minderheit der Blaublüter unterdrückte, sondern umgekehrt: Es waren immer die privilegierten Minderheiten, die Mehrheit oder Masse unterdrückte, dominierte, bevormundete, beherrschte oder gar ausbeutete. Längst gibt es einen neuen "Adel" in einer völlig anderen Erscheinungsform.

Anzeige

Heute sind die Massen besoffen, wenn Lady Di oder ihr Nachwuchs, William und seine Kate samt Enkel, mit irgendeinem Firlefanz an ihnen vorbei fahren. Falls Sie einwenden sollten, dass man aus der Geschichte der Menschheit gar nichts lernen könnte und, dass heute ja die Demokratie unvergleichbare Verhältnisse geschaffen hätte, folgt hier gleich die wirklich furchtbare These dieses Artikels: Wir alle werden auch heute noch von Minderheiten majorisiert und wie eh und je gibt es genügend Menschen aus der unterdrückten Mehrheit, die den Majorisierungsprozess unterstützen und am Laufen halten.

Der Neo-Deutsche hat sich mehrheitlich von Kirche und Gott abgewandt und glaubt, dass sich, im Prinzip dank linker und sozialistischer Ideen, das Problem Adel ein für alle Mal im Nichts aufgelöst hätte. Doch das zu glauben, ist ein ganz entscheidender Irrtum. Längst gibt es einen neuen Adel, der allerdings eine andere Erscheinungsform hat.

Anzeige

55 Kommentare zu Bettina Röhl direkt: Gott beschütze die Gesellschaft vor ihren Minderheiten

  • Alles in dem Artikel ist richtig.

    Eins aber muss noch besonders hervorgehoben werden: Nicht nur die Partei der Grünen (und ihre ideologischen Vasallen, die SPD) ist Träger der von den Grünblütern praktizierten Unterdrückungspolitik, sondern ebenso die ehemals bürgerlichen Parteien sind es.

    CDU/CSU sind nicht besser als die Grünen! Auch sie sind Feinde der Freiheit.

    Das muss deshalb betont werden, weil es, wie ich aus meinem Bekanntenkreis weiß, viele an und für sich vernünftige Menschen gibt, die bei der letzten Wahl wieder einmal CDU oder CSU gewählt haben, weil sie sie für das "kleinere Übel" gehalten haben. Diese Fehleinschätzung ist verhängnisvoll.

    CDU/CSU reisen in der öffentlichen Wahrnehmung auf dem Ticket "bürgerlich" oder "marktwirtschaftlich" und "familienfreundlich", betreiben aber ebenso entschlossen und kompromisslos eine Politik der ökosozialisten Umgestaltung der Gesellschaft und der Errichtung einer umfassenden politisch und ökologisch "korrekten" Verbotskultur wie die Grünen.

    Noch einmal: Sie sind nicht minder Feinde der Freiheit als die Grünen.

    (Gut, dass man vor der FDP in diesem Zusammenhang nicht mehr warnen muss, weil sie sich selbst hat.)

  • und....wer sind denn diese GUTMENSCHEN, diese Trolle ?
    Welche streiken und demonstrieren - welche wollen und begehren...hier aufsprechen und damit verdienen: das sind die Bezieher dessen, solche die selbst nie etwas haben entrichten müssen oder die welche sich damit goldene Nasen verdienen, die Hilfsorganisationen-das ist sichere Kohle...die unserer Bürger an diese....und die POLITIK/ Wirtschaft: die einen haben neue bessere hörigere Bürger/ somit Wähler - denken sie und die anderen Dumpinglöhner....da der Rest unserer Bürger für diese einfach Zwangsverpflichtet wir...aufzukommen!

    Feine Gesellschaft hier...per Zwang eingerichtet, über angebliche Gutmenschen - die ernsthaft doch keine solchen sind ! dann sollen diese an sich sparen und sammeln, ihre Diäten und Vermögen...sollen abgeben und spenden....dies ohne abzuschreiben und gut ist´s. Dann bitte bei diesen -in deren Gegenden unterbringen, durch Spenden - sonst nix. Dem Rest unserer Bürger....ist dies null in Zwangsrechnungen zu stellen oder weiterhin zuzumuten - dies alles weiterzufinanzieren und ertragen zu müssen, unter stetigen weiteren Lebenseinbüßen der Umstände und des Alltags/ der Lebensqualität-hier.
    Hier sitzen nur noch von uns finanzierte Dritte herum....die nur kosten und zwar nur unsere NORMALEN BÜRGER, die Arbeitnehmer....keinem sonst. Diese haben das zu entscheiden und nicht die Pappnasen an Vorteilnehmern....aus POLITIK/ WIRTSCHAFT oder HILFSORGANISATIONEN und anderer bereits ABKASSIERER von hier.

  • Sehr guter Artikel,
    Dank an Bettina Roehl für diese aufschlussreichen Erkenntnisse.
    Es wird spannend, wie die Welt sich weiterdreht, welche Menschen /Politiker mit welchem Weitblick und Verstand uns weiterhin regieren und beglücken, es werden neue selbsternannte "Möchtegern Eliten " enstehen und viele naive Massen werden zu Bewunderern der neuen Zeit und ihren teils seltsamen Ansichten u.s.w..
    Eines sieht man jetzt schon, die Intelligenz sitzt nicht mehr im Bundestag, die hat sich schon wo anders
    platziert.
    Also ,können wir von dort nicht mehr viel erwarten für unsere Zukunft.


Alle Kommentare lesen
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%