BSI-Präsident Michael Hange: "Staat soll deutsche IT-Sicherheitsunternehmen fördern"

ThemaIT

exklusivBSI-Präsident Michael Hange: "Staat soll deutsche IT-Sicherheitsunternehmen fördern"

Bild vergrößern

Michael Hange fordert die Bundesregierung auf, Lehren aus dem Hackerangriff auf den Bundestag zu ziehen.

von Jürgen Berke

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Michael Hange, fordert die Bundesregierung auf, Lehren aus dem Hackerangriff auf den Deutschen Bundestag zu ziehen und das Angebot nationaler Produkte gegen Cyberangriffe zu verbessern.

„Es ist keine Hexerei, deutsche IT-Sicherheitsunternehmen aufzubauen“, sagte der BSI-Präsident Hange der WirtschaftsWoche: „Wenn die Bundesregierung digitale Souveränität in Deutschland anstrebt, dann brauchen wir solche deutschen Unternehmen.“

Erste Gespräche über diesen Vorschlag habe es im Bundesinnenministerium und im Bundeswirtschaftsministerium schon gegeben. „Die Idee eines deutschen IT-Sicherheitsdienstleisters, der vor allem Mittelständlern bei der IT-Sicherheit unter die Arme greift, findet dort ein positives Echo.“

Anzeige

Nach Ansicht von Hange sollte die Bundesregierung einen staatlichen Fonds einrichten und diesen Markt mit Fördermitteln stimulieren. Mit einem in Deutschland gegründeten IT-Sicherheitsdienstleister würde das BSI „eng kooperieren und so einen viel besseren Überblick bekommen, welche Cyberangriffe stattfinden“, so Hange.

Für Großunternehmen hatten bereits vor zwei Wochen die vier Dax-Konzerne Volkswagen, Bayer, BASF und Allianz eine deutsche Lösung gefunden und die Deutsche Cyber-Sicherheitsorganisation (DCSO) mit Sitz in Berlin gegründet.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%