Bundesarbeitsministerin: Arbeitgeber kritisieren Lohn-Wahlkampf von Andrea Nahles

exklusivBundesarbeitsministerin: Arbeitgeber kritisieren Lohn-Wahlkampf von Andrea Nahles

Bild vergrößern

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles.

von Max Haerder

Ein für kommenden Montag geplantes Spitzentreffen für anständige Löhne im Bundesarbeitsministerium stößt bereits im Vorfeld auf Widerstand der Wirtschaft.

Die Arbeitgeber wittert Wahlkampf: „Löhne werden von den Tarifpartnern ausgehandelt, nicht im Bundesarbeitsministerium“, sagte Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes BDA, der WirtschaftsWoche. „Das klare Reallohnplus der vergangenen Jahre beweist: Die Löhne entwickeln sich sehr positiv. Das haben wir den Unternehmen und ihren Mitarbeitern zu verdanken, nicht irgendeinem Pakt.“

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat Vertreter von Arbeitgebern und Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen und der Koalition für den 19. Juni eingeladen, um über bessere Löhne zu beraten - vor allem in Branchen wie der Gastronomie oder der Pflege. Eine Auswertung des Statistischen Bundesamtes, die der WirtschaftsWoche vorliegt, zeigt allerdings: Seit 2007 – also auch während der Finanzkrise – stiegen die Löhne kontinuierlich stärker als die Verbraucherpreise. Die einzige, noch dazu geringfügige  Ausnahme von diesem Trend war das Jahr 2013. In den vergangenen zehn Jahren gab es demnach unter dem Strich ein Reallohnplus von fast zehn Prozent.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%