Bundespräsidentenwahl: Satte Mehrheit für den Bürgerpräsidenten

Bundespräsidentenwahl: Satte Mehrheit für den Bürgerpräsidenten

Bild vergrößern

„Was für ein schöner Sonntag“, sagte Gauck bei seiner Antrittsrede - und meinte den 18. März 1990.

von Henning Krumrey

Joachim Gauck ist gewählt – und bleibt sich treu. Die Versöhnung von Regierenden und Regierten macht er sich zur Aufgabe für die nächsten fünf Jahre.

Das Ergebnis war dann doch eine kleine Überraschung. Denn trotz der Fast-Allparteien-Koalition fehlten Joachim Gauck rund hundert Stimmen. 991 Wahlfrauen und -männer in der Bundesversammlung votierten für den Bürgerrechtler Joachim Gauck als elften Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

Nur die Extremparteien beteiligen sich nicht an dem übergroßen Bündnis. Die Linkspartei wählte Beate Klarsfeld, die sich zur Kandidatur bereitfand, obwohl sie seit Jahrzehnten in Frankreich lebt. Und die drei Wahlmänner der NPD stimmten für ihren Gesinnungsgenossen Rose. Aber 108 Delegierte enthielten sich, und man kann trefflich spekulieren, ob die Skeptiker allein in den Reihen der Union saßen, die sich nicht so schnell mit dem Mann anfreunden konnten, den der Koalitionspartner FDP ihnen untergejubelt hatte. Oder ob es auch einzelne Grüne und Sozialdemokraten waren, denen die Äußerungen Gaucks in den vergangenen Monaten dann doch nicht so gefallen hatten.

Anzeige

„Was für ein schöner Sonntag“, begann der neu gewählte Bundespräsident seine kurze Ansprache, „was für ein schöner Sonntag“, als vor 22 Jahren die Bewohner der DDR zur einzigen freien Volkskammerwahl antraten. „Nach 56 Jahren der Herrschaft von Diktatoren durften wir endlich Bürger sein“. Für ihn kam diese Premiere im Alter von 50 Jahren. Damals habe er sich geschworen: „Ich werde nie wieder eine Wahl versäumen.“

Durch Gaucks wenige Sätze zog sich ein Gedanke: die „lebendige Bürgergesellschaft“. Er zitierte den Politikwissenschaftler Dolf Sternberger, der „einfach nur Bürger sein“ wollte. Für Gauck heißt das: „Aus dem Glück der Befreiung muss die Pflicht, aber auch das Glück der Verantwortung entspringen.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%