Die Union liegt mit 39 Prozent 17 Punkte weiter vor der SPD, die im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt verloren hat. Die AFD legt einen Prozent zu.

Bundestagswahl 2017

Aktuelle Wahlumfrage : SPD sinkt weiter in der Wählergunst

Bild vergrößern

Die SPD sinkt in der Wählergunst.

Die SPD hat einer Umfrage zufolge im Vergleich zur Vorwoche weiter an Zustimmung verloren. Die Union kommt unverändert auf 39 Prozentpunkte während die AFD einen Punkt zulegen kann.

Die SPD ist einer Umfrage zufolge in der Wählergunst weiter abgerutscht. Das zeigt der am Dienstag vorgelegte Stern-RTL-Wahltrend, auf den die Krawalle rund um den G20-Gipfel in Hamburg noch keinen messbaren Einfluss hatten. Wie die Erhebung des Forsa-Instituts ergab, baute die Union ihren Vorsprung gegenüber den Sozialdemokraten auf 17 Prozentpunkte aus. CDU/CSU erreichten wie in der Vorwoche 39 Prozent, während die SPD einen Punkte auf 22 Prozent verlor. Drittstärkste Kraft blieb die Linke mit unverändert neun Prozent. Grüne und FDP verharrten bei jeweils acht Prozent. Die AfD legte einen Punkt zu und kam auf ebenfalls acht Prozent.

Bei der Kanzlerpräferenz bleiben die Werte stabil. Wenn der Bundeskanzler direkt gewählt werden könnte, würden sich 51 Prozent aller Wahlberechtigten für Angela Merkel entscheiden und 22 Prozent für ihren SPD-Herausforderer Martin Schulz.

Anzeige

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%