Bundeswehr: Internationale Einsätze kosten 1,5 Milliarden Euro

exklusivBundeswehr: Internationale Einsätze kosten 1,5 Milliarden Euro

Bild vergrößern

Vor allem gestiegene Treibstoffkosten haben den Einsatz in Afghanistan verteuert

von Christian Ramthun

Die internationalen Einsätze der Bundeswehr haben 2011 insgesamt 1,478 Milliarden Euro gekostet und damit rund 74 Millionen Euro mehr als geplant. Das geht aus einem Bericht des Bundesverteidigungsministeriums hervor.

Am teuersten war das Afghanistan-Engagement mit 1,278 Milliarden Euro, gefolgt von den Missionen im Kosovo (68 Millionen Euro), vor der somalischen Küste (62 Millionen Euro) und im Libanon (25 Millionen Euro).

Die größten Kostentreiber waren bei Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) ganz profan die gestiegenen Treibstoffkosten, die sich auch bei der Truppe bemerkbar machten. Hinzu kamen mehr Flüge zwischen der Heimat und dem Hindukusch sowie eine große Menge an Kerosin für Awacs-Aufklärungsflugzeuge. Daneben flog die Bundeswehr zusätzliche Marder-Schützenpanzer nach Afghanistan.

Anzeige

weitere Links zum Artikel

Deutlich geringer fiel dagegen die Position „Erhaltung von Wehrmaterial“ aus. Der Grund dafür ist dem Bericht zufolge, dass die Zahl der Strengstoffanschläge 2011 gegenüber dem Vorjahr zurückging, so dass weniger Reparaturen notwendig waren.

Auch für Infrastrukturmaßnahmen in Afghanistan gab die Bundeswehr im vergangenen Jahr weniger Geld aus: Wegen der verschärften Sicherheitslage musste sie immer häufiger Bauprojekte unterbrechen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%