Bundeswehr: Zahl traumatisierter Soldaten erreicht neuen Höchststand

Bundeswehr: Zahl traumatisierter Soldaten erreicht neuen Höchststand

Bild vergrößern

Der Schatten eines Bundeswehrsoldaten nahe Kundus auf einer Lehmwand.

Obwohl der Kampfeinsatz der Bundeswehr in Afghanistan längst beendet ist, steigt die Zahl traumatisierter Soldaten weiter.

Bis Ende September 2015 registrierte die Bundeswehr nach einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Statistik 178 neue Patienten mit Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) und damit 17 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit dürfte die Zahl der Neuerkrankungen in diesem Jahr einen neuen Höchststand erreichen.

Wehrbeauftragter fordert mehr Soldaten Die Bundeswehr ist „personell im freien Fall“

Im Kalten Krieg hatte die Bundeswehr eine halbe Million Soldaten. Seit der Wiedervereinigung schrumpft die Truppe kontinuierlich. Der Wehrbeauftragte und der Bundeswehrverband schlagen nun Alarm.

Laut einer Umfrage ist die Mehrheit der Deutschen für Vergrößerung der Bundeswehr. Quelle: dpa

Im vergangenen Jahr waren mit 204 Neuerkrankungen mehr als je zuvor registriert worden. Dreiviertel der traumatisierten Soldaten sind in Afghanistan erkrankt. Dort kämpfte die Bundeswehr vor allem in den Jahren 2010 und 2012 in teils stundenlangen Gefechten gegen die radikalislamischen Taliban. Vor einem Jahr endete der Kampfauftrag.

Anzeige

Die Posttraumatischen Belastungsstörungen können sich aber auch erst Jahre nach der Rückkehr aus einem Einsatz bemerkbar machen - zum Beispiel in Form von Alpträumen oder Angstzuständen. Daher ist der Anstieg im vergangenen Jahr nicht überraschend.

Anzeige

5 Kommentare zu Bundeswehr: Zahl traumatisierter Soldaten erreicht neuen Höchststand

  • Der Psycho-Doktor

    1. ursächlich: diagnostiziert das Trauma
    2. anschließend: therapiert das Trauma
    und wer bezahlt den Psycho-Doktor?
    3. selbstverständlich: der Steuerzahler!

    Wer kommt eigentlich auf die Idee, die wehrfähigen Männer (Flüchtlinge) illegal in unser Deutschland zu lassen und dann unsere Soldaten in deren Länder zum Frieden schaffen -illusorisch- zu senden?

    4. Katastrophe: CDU/CSU, SPD, GRÜNE


  • NEIN - Herr Heuss
    Es sind die Bürger dieses Landes (GmbH)

    Ich hatte mal hier im Netz eine Aussprache mit einem ehem. Balkananwesenden
    Er konnte die Toten und den Geruch verbranten Fleisches nicht verkraften.

    Ich konnte Ihm nur versichern, das seine Kammeraden mit Waffen aus D
    umgebracht wurden. Habe selbst diese Waffen auf dem Balkan vorgeführt
    bekommen. NVA-Waffen wurden nicht vernichtet, wie uns hier glaubhaft
    machen wollte, sondern über Ungarn an ALLE Kriegsparteien verkauft.
    USA machte das selbe über Türkei/Albanien.

    Die Gewaltenteilung ist die Hauptursache. Aber der D-Bürger möchte nur
    das "Rund um Sorglospaket". Wenn man NICHTS für die Demokratie macht,
    braucht man sich auch nicht wundern.
    MfG und ein besinnliches Neues Jahr 2016

  • @Herr mathias müller
    "Wenn sich einer den Beruf des Abwassermonteurs ausgesucht hat, bemittleiden Sie ihn dann auch, wenn er sich über fremde Scheiße an seinen Händen beschwert?"

    Sie sprechen von Demokratie:
    Demokratie ist etwas für freie und mündige Bürger eines Staates! Nehmen Sie die Schweiz als Mindeststandard, denn dann sprechen wir über das Gleiche!

    Personen, deren Manipulation unzweifelhaft durch eine LÜGENPRESSE möglich ist, muß man die Fähigkeit zur Demokratie absprechen!
    Deutschland konnte bis heute nur "Kreuzchen machen". Das konnten die in der GDR auch!

Alle Kommentare lesen
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%