ThemaUnion

Kommentare zu: Warum die Merkel-Partei Programm und Mitglieder verliert

zum Artikel

Wir freuen uns über Ihren Kommentar. Beiträge können von der Redaktion moderiert werden. Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Nutzungsbedingungen

6 Kommentare
  • 03.12.2012, 11:18 UhrJoselyn

    Im Zusammenhang mit der CDU von Anstand zu sprechen, ist der Hohn an sich.

    Frau Merkel & Co haben Deutschland durch Dumpinglöhne und Zeitarbeit zu einem Billiglohnland gemacht. Immer mehr Menschen werden und sind arbeitslos oder erhalten nur Minimallöhne. Wir haben 1,5 Millionen arbeitslose Jugendliche, bereits jetzt gehen 120.000 Rentner arbeiten, weil sie sich mit ihrer Rente nicht einmal den Lebensunterhalt sichern können.

    Second Magazine vom 08.04.12:
    Aufgrund des Artikels (Thema Arbeitslosigkeit in Deutschland) hatten wir eine tiefergehende Analyse vorgenommen, und wir kamen zu dem Schluss, das darf doch nicht wahr sein:
    5,4 Millionen Menschen empfangen ALG I+II. (Statistisches Bundesamt)
    8,8 Millionen Menschen ernähren sich unterhalb des Mindestlohnes (DGB 14.03.12)
    18 Millionen Menschen bekommen Geld zur Grundsicherung (Statistisches Bundeamt)
    nicht weniger als 32 Millionen Menschen haben im Monat weniger als 400,00 €. Das lässt sich auch nicht mit den immer wieder gefälschten Zahlen beschönigen.

    Zudem sind im Jahr 2010 31.998 Firmen pleite gegangen, im Jahr 2011 30.099 Firmen und man liest in der Presse ständig von weiteren Entlassungen.

    Leider ist ein Ausländer mit Blue Card immer noch billiger, als ein deutscher Arbeitnehmer gleicher Qualifikation. Und jetzt will Frau von der Leyen auch noch mehr Kurzarbeit.

    Von dem ganzen Euro-Desaster mal ganz abgesehen, geht es den Menschen im Land immer schlechter. Frau Merkel und die CDU haben für die Bevölkerung rein gar nichts getan. Das kann man auch nicht mehr schön reden.

    • 03.12.2012, 14:57 Uhrthamouz

      Liebe Joselyn, leider kann man sich Ihrem Beitrag nur bedingt anschliessen:

      1. Die Schleusen zur Verarmung des deutschen Volkes hat, lassen wir das sogenannte III. Reich einmal weg, die SPD mit den GRUENEN mit ihrer sogenannten Agenda 2010 geoeffnet. Allein die Zusammenlegung von beitragsfinanzierter Arbeitslosenhilfe fuer Langzeitarbeitslose, aber Arbeitsfaehige, mit der steuerfinanzierten Sozialhilfe fuer Arbeitsunfaehige ist ein gesellschaftliches Verbrechen an sich.

      2. Die Einfuehrung von Sondersteuern (Mineraloel-, Strom- und z.B. Tabaksteuern (ich bin Nichtraucher) und von Sonderabgaben (Dosenpfand, ungerechtfertigte Erhoehung von Abwasser- u. Muellgebuehren, Bio-Diesel, E 10 und das EEG (nur als Beispiele) sind die Schnapsideen von Pseudogutmenschen der Gruenen und Roten, und hier gebe ich Ihnen Recht, leider auch nachgeahmt von den "Schwarzen", dienen nicht der Verbesserung des Weltklimas, und wenn, dann hoechstens marginal, sondern der Fuellung des Staatssaeckels, damit eine Claudia Roth und andere Gruene in 200 T€ - Karossen durch die Gegend fahren koennen, nach dem Heineschen Prinzip : ".. und predigten oeffentlich Wasser, und tranken heimlich Wein".

      3. Und, hiermit bin ich wieder bei Ihnen, die weitestgehend kontrollfreie Oeffnung der deutschen Grenzen zwecks Auspluenderung der deutschen Steuerbuerger durch auslaendische kriminelle Banden und Wirtschaftsasylanten, die Aufgabe der wertstabilen deutschen Waehrung und die Gefaehrdung des deutschen Qualitaets-Knowhows und deutscher Arbeitsplaetze durch Produktionsverlagerung ins Billiglohnausland, Verkauf deutscher Marken ins Ausland (OPEL, WELLA, MAGGI, KNORR sind nur wenige repraesentative Beispiele) und die Pseudosolidarisierung mit den europaeischen Suedstaaten, ist der Ausverkauf besser die Verschleuderung deutscher Werte durch die Zeitgeist-Parteien von Schwarz-Gelb bis Gruen-Rot. Allein die ungeliebten "Tiefroten" haben als einzige gegen das Verbrennen deutscher Steuergelder gestimmt.

    • 03.12.2012, 18:14 UhrMargrit

      thamouz
      Das haben Sie bestens beschrieben.
      Dem kann ich voll und ganz zustimmen

  • 03.12.2012, 11:26 Uhrpedro

    Von wegen Frau Merkel und Herr Steinbrück wissen nicht, was Sache ist, die Frage ist ob der Deutsche, europäische Bürger in der Lage ist diese Wahrheiten zu ertragen und so zu Handeln das es eine Zukunft für das jetzige Finanzsystem gibt. Panik und Irrationales verhalten, sind ein Hindernis die Wahrheit kundzutun. Fragen Sie Herrn Kohl und seine Berater die letztendlich diese Öffnung ins Verderben ermöglicht und gefördert haben.

  • 03.12.2012, 15:05 Uhrpedro

    thamouz
    brillen die nur rotes sehen, lassen einen nichts mehr sehen

  • 03.12.2012, 18:18 UhrMargrit

    Die Partei zehrt von der Beliebtheit einer Kanzlerin, die sich für Deutschland zerreißt,
    -------------------
    Für Deutschland zerreißt?
    Soll das ein Scherz sein?
    Was hat den Merkel bisher für Deutschland getan?
    Sie führt exakt die antideutsche Politik der Grünen weiter
    Die CDU ist doch inzwischen fast ein Abklatsch der SED. Von bürgerlich, von christlich etc. ist da nichts mehr vorhanden
    Merkel ist der Untergang Deutschlands.
    Nur leider ist eben die SPD nicht bsser, sie hat ebenfalls völlig ihre Wurzeln verloren
    Von den Grünen, den Antideutschen brauchen wir gar nicht erst reden.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.