Deutschland: CSU fordert maximal 200.000 Flüchtlinge pro Jahr

Deutschland: CSU fordert maximal 200.000 Flüchtlinge pro Jahr

Bild vergrößern

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU)

Bayerns Innenminister Herrmann fordert: Der Bundestag soll so schnell wie möglich eine Obergrenze für Flüchtlinge beschließen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat den Bundestag und die Bundesregierung aufgefordert, zügig eine Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen zu beschließen. „In den nächsten Wochen müssen Bundestag und Regierung jetzt Nägel mit Köpfen machen. Das erwarten die Bürger“, sagte er der Zeitung „Die Welt“ (Mittwoch).

Bayern fordert seit langem eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen von maximal 200.000 Menschen im Jahr. „Das ist eine Größenordnung, die bei der Registrierung, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen verkraftbar zu sein scheint“, sagte Herrmann. Diese Zahl ist allerdings im laufenden Jahr bereits weit überschritten.

Anzeige

„Die Regierung und die Kanzlerin haben in den vergangenen Tagen erklärt, dass sich eine Zuwanderung wie im vergangenen Jahr nicht wiederholen soll und darf. Erforderlich ist eine klare Aussage, wie wir das erreichen können“, sagte der CSU-Politiker.

Angela Merkel „Alle Asylanträge werden bis Frühjahr 2017 bearbeitet sein“

Nach etwa einer Million Flüchtlinge im vergangenen Jahr geht das Bundesamt für Migration für dieses Jahr von rund 300.000 aus. Wie viele Flüchtlinge genau gekommen sind, soll laut der Kanzlerin Ende September feststehen.

Die Bundeskanzlerin relativiert ihre umstrittene Aussage "Wir schaffen das". Quelle: AP

Er verwies auch auf das schlechte Abschneiden der CDU bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern. Er wertete dies als „Alarmzeichen, dass viele Bürger mit der Politik der CDU nicht einverstanden“ gewesen seien.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%