Deutschland: Fast 700.000 Kinder in Tagesbetreuung

Deutschland: Fast 700.000 Kinder in Tagesbetreuung

Bild vergrößern

Krippenkinder in einer Kita.

Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden außerhalb der eigenen Familie betreut. Das Statistische Bundesamt verzeichnet ein Plus von gut 32.000 Kindern, die in Kitas oder von Tageseltern betreut werden.

Eltern nehmen vermehrt Kinderbetreuungsangebote in Anspruch. 693.300 Kinder unter drei Jahren besuchten zum 1. März 2015 die Kindertagesbetreuung. Das sind 32.600 mehr als im Vorjahr. Bundesweit lag die Betreuungsquote zum Stichtag am ersten März bei 32,9 Prozent. Das sind 0,6 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

In Ostdeutschland lag die Betreuungsquote bei 58,9 Prozent, deutlich höher als in Westdeutschland (28,2 Prozent). Die niedrigsten Quoten hatten Bremen (27,0 Prozent) und Nordrhein-Westfalen (25,8). Die Betreuungsquote gibt den Anteil der unter Dreijährigen ihrer Altersklasse an, die in staatlich geförderter Tagespflege oder Kindertageseinrichtungen betreut werden.

Anzeige

Die Eltern nehmen die Betreuungsangebote in verschiedenem Ausmaß in Anspruch, abhängig vom Alter ihrer Kinder. Nur 2,1 Prozent aller Kinder unter einem Jahr besuchten eine Betreuungseinrichtung. Bei den Einjährigen waren es bereits 35,8 Prozent, bei den Zweijährigen 61,3 Prozent.

Seit dem 1. August 2013 haben alle Kinder mit dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen staatlich geförderten Betreuungsplatz.

Weitere Artikel

Die Zahl der Betreuungseinrichtungen im Bundesgebiet stieg zum Stichtag im März auf 54.536 (+2,1 Prozent zum Vorjahr). 555.000 Menschen arbeiteten dort in Verwaltung und Leitung oder als pädagogisches Lehrpersonal (+5,2 Prozent zum Vorjahr). Gleichzeitig ging die Zahl der Tagesmütter und -väter um 753 auf 44.107 zurück (-1,7 Prozent).

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) nähmen Eltern vermehrt Betreuungsangebote in Anspruch, um Familie und Beruf in Einklang zu bringen oder zur frühkindlichen Bildung ihrer Kleinen. Schwesig betonte außerdem, dass der Bund das Sondervermögen zum Ausbau der Kinderbetreuung auf eine Milliarde erhöht habe. Es sei "gut, dass der Bund die freiwerdenden Mittel aus dem Betreuungsgeld künftig nutzt, um Länder und Kommunen bei der Kinderbetreuung zu unterstützen."

http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Presse/pressemitteilungen,did=219870.html

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%