Digital-Gipfel: Merkel ruft Wirtschaft zu Big-Data-Nutzung auf

Digital-Gipfel: Merkel ruft Wirtschaft zu Big-Data-Nutzung auf

, aktualisiert 13. Juni 2017, 16:37 Uhr
Bild vergrößern

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert die deutschen Konzerne zur größeren Nutzung ihrer Daten auf.

Quelle:Handelsblatt Online

Die deutsche Wirtschaft soll große Datenmengen nutzen, so Merkel. Big-Data stellt Chancen für die Entwicklung neuer Produkte dar und würde in diversen Bereichen bisher ungenutzte wirtschaftliche Möglichkeiten schaffen.

LudwigshafenBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Unternehmen in Deutschland aufgerufen, die Verfügbarkeit von großen Datenmengen für die Entwicklung neuer Produkte und Anwendungen zu nutzen. Im Gesundheitswesen wie in anderen Bereichen werde es „große neue Wertschöpfungsmöglichkeiten“ geben, sagte die Regierungschefin am Dienstag auf dem Digitalgipfel in Ludwigshafen. Diese müssten vom Mittelstand auch klug genutzt werden. Ansonsten bestehe die Gefahr, dass Anbieter von großen Plattformen „die Wertschöpfungskette anknabbern“. Zu solchen Anbietern gehören große Internet-Unternehmen in den USA wie Google und Facebook.

Bei der Entwicklung von sogenannten Big-Data-Anwendungen müsse stets der Datenschutz beachtet werden, sagte Merkel. Wenn die neue Datenschutzverordnung der EU im Frühjahr 2018 in Kraft trete, sei eine „Informationsoffensive“ nötig, „um zu zeigen, welcher neue Rechtsrahmen in Zukunft gelten wird“.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%