Energie: Solarstrom: Wettbewerbsfähigkeit mit Kohle- und Atomstrom erreicht

Energie: Solarstrom: Wettbewerbsfähigkeit mit Kohle- und Atomstrom erreicht

Schon heute ist Sonnenenergie vom Dach für Verbraucher genauso billig wie Strom vom Elektrizitätswerk.

Dies ist laut Studien der Fall, wenn Solaranlagen zwischen 2400 und 2600 Euro pro Kilowatt Spitzenleistung kosten. Die ersten Anlagen sind jetzt zu diesen Preisen erhältlich. Damit ist der Sonnenstrom aus der privaten Fotovoltaikanlage im Durchschnitt nicht mehr teurer als die Energie aus dem Netz der großen Stromversorger. Die sogenannte Netzparität ist erreicht. Bislang liegen die Durchschnittspreise der Technik je Kilowatt Leistung zwar offiziell bei deutlich mehr als 3000 Euro, doch WirtschaftsWoche-Recherchen belegen, dass inzwischen auch Sonnenkraftwerke mit weniger als zehn Kilowatt-Leistung für 2600 Euro pro Kilowatt auf Privathäuser montiert werden. Das belegt zudem eine Umfrage des auf Solartechnik spezialisierten Marktforschungsunternehmens EuPD aus Bonn.

Berechnungen der Stiftung Warentest zeigen zudem: Bei 20 Jahren Laufzeit arbeiten Solaranlagen dieser Preisklasse auch ohne Subventionen rentabel. Demnach müssten die Stromkunden jetzt eigentlich von den milliardenschweren Einspeisevergütungen für den Sonnenstrom befreit werden, die das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) sie zu zahlen zwingt. Die Solarbranche allerdings bezeichnet die Beispiele, in denen Solaranlagen 2600 Euro pro Kilowatt kosten als Einzelfälle. Denn für Installateure, Hersteller und Zulieferer steht ein Riesengeschäft auf dem Spiel. Sie sind es, die in erster Linie von den hohen Solarsubventionen in Deutschland profitieren und einen Wettbewerb scheuen, in dem allein Preise und Güte der Produkte den Absatz bestimmen.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%