Energiewende: Dem Bau von Meeres-Windparks droht das Aus

ThemaEnergiewende

exklusivEnergiewende: Dem Bau von Meeres-Windparks droht das Aus

von Dieter Dürand

Die Bundesregierung scheitert mit ihrem Plan, Strom aus Meeres-Windparks zur wichtigsten Säule einer künftigen grünen Energieversorgung Deutschlands zu machen. Das zeigt eine Exklusiv-Studie des Bremer Beratungsunternehmens wind:research für die WirtschaftsWoche.

2020 stehen nur 7000 statt der geplanten 10.000 Megawatt (MW) zur Verfügung; bis 2030 fehlen sogar 6000 MW und damit die Leistung von sechs Großkraftwerken.

Und es könnte noch schlimmer kommen: Die wind:research-Experten sehen die Gefahr, dass 2020 sogar nur 3000 MW installiert sind und danach kein einziger Windpark mehr ans Netz geht. Dieser Fall könnte eintreten, wenn die Netzbetreiber vor den Investitionen kapitulieren, die notwendig sind, um die Parks ans Festland anzuschließen. Dann würde mit 22.000 MW sogar die Leistung von 22 Großkraftwerken ausfallen. Der Netzbetreiber Tennet ist mit dem Anschluss mehrerer Anlagen in Rückstand geraten, weil ihm rund 15 Milliarden Euro für die Finanzierung fehlen. Eine ganze Industrie – deren Wertschöpfung das Beratungsunternehmen in Deutschland bis 2020 auf 200 Milliarden Euro schätzt – droht auszutrocknen.

Anzeige

Die Bundesregierung ist alarmiert und will den Stillstand mit einem Netzentwicklungsplan beseitigen: Noch in diesem Jahr  sollen Orte und Größe künftiger Netzanschlüsse der Parks ans Land frühzeitig und verbindlich festgelegt werden. Wind:research-Chef Dirk Briese hält das für einen wichtigen Schritt: „Die Sicherheit des pünktlichen Netzanschlusses würde bei den Investoren Vertrauen schaffen.“ Doch selbst bei den 15 von Wind:research ausgemachten aussichtsreichsten Projekten unter den 29 in Nord- und Ostsee genehmigten Windparks lauern laut Briese „nicht zu unterschätzende Restrisiken“.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%