Erbschaftsteuerreform: Nur Parteibosse einig

Erbschaftsteuerreform: Nur Parteibosse einig

Bild vergrößern

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Horst Seehofer: Unterschiedliche Interessen bei der Erbschaftssteuerreform

Ungeachtet seiner Zustimmung zur Erbschaftsteuerreform macht der kleine Koalitionspartner von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) in München weiter Druck gegen die Steuern.

Bayerns liberaler Wirtschaftsminister Martin Zeil hält es weiterhin „für Deutschland insgesamt und gerade für Bayern als attraktiven Investitions- und Kapitalanlagestandort für angebracht, auf die Erbschaftsteuer ganz zu verzichten“.

In der WirtschaftsWoche verlangt Zeil nun, dass „Steuersätze und Freibeträge der Erbschaftsteuer wenigstens regionalisiert werden müssen“. So könnte die Erbschaftsteuer in Bayern faktisch doch noch abgeschafft werden und andere Bundesländer unter Zugzwang geraten.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%