Flüchtlinge: BAMF-Chef Weise warnt vor neuem Personal-Engpass

exklusivFlüchtlinge: BAMF-Chef Weise warnt vor neuem Personal-Engpass

Bild vergrößern

Frank-Jürgen Weise

von Max Haerder und Bert Losse

Der Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, warnt vor einer weiteren Überforderung des Amtes – trotz des geplanten massiven Stellenaufbaus. Eine Exklusivmeldung.

"Ich sage ganz klar: Wenn der Flüchtlingszugang so weitergeht, reichen auch die angepeilten 7300 Stellen beim BAMF nicht aus", sagte Weise im Interview mit der WirtschaftsWoche.

Das BAMF war wegen mangelnder Arbeitsbereitschaft seiner Mitarbeiter in die Kritik der Innenminister geraten. Weise macht hingegen die Länder für die Probleme verantwortlich: „Es gibt Bundesländer, in deren Erstaufnahmeeinrichtungen selbst einiges im Argen liegt. Wenn Flüchtlinge morgens in drei Busladungen ankommen, danach kommt erst mal keiner mehr und spät abends dann plötzlich noch eine Busladung – dann bringen Schichten nichts“, sagte Weise der WirtschaftsWoche. „Nur auf Basis von Zufälligkeiten kann ich beim BAMF keine Mannschaft organisieren.“

Anzeige

Gleichzeit kündigte Weise an, die Anstrengungen des BAMF zu erhöhen: „Wenn wir das komplette neue Personal an Bord haben, werden wir sechs Tage die Woche von frühmorgens bis abends arbeiten“, sagte Weise im Interview.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%