Flüchtlinge: Halb so viele Asylanträge wie vor einem Jahr

Flüchtlinge: Halb so viele Asylanträge wie vor einem Jahr

, aktualisiert 09. Dezember 2016, 10:49 Uhr
Bild vergrößern

Im November wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mehr als 26.000 Anträge gestellt.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Zahl der Asylanträge ist rückläufig: Im November haben mehr als 26.000 Menschen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen Asylantrag gestellt. Das sind halb so viele wie noch vor einem Jahr.

BerlinDie Zahl der Asylanträge geht weiter zurück. Im November wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 26.438 Anträge gestellt. Das entspreche einem Rückgang um gut 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, teilte das Bundesinnenministerium am Freitag in Berlin mit.

Im Vergleich zum Oktober verringerte sich die Zahl um rund 19 Prozent. Zugleich entschied das Bundesamt im November über etwa 86.000 Anträge. Dies waren 26 Prozent mehr als im Vormonat und 143 Prozent mehr als im November 2015.

Anzeige

In den ersten elf Monaten wurden 615.500 Entscheidungen über Asylanträge getroffen. 723.000 Anträge wurden gestellt, wobei es sich nach Angaben des Ministeriums zum großen Teil um Personen handelte, die schon vergangenes Jahr eingereist waren.

Im sogenannten Easy-System, das auf Registrierungen durch die Länder beruht, wurden in diesem Jahr knapp 305.000 neue Asylsuchende erfasst. Die von der CSU geforderte Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr ist damit überschritten worden. Allerdings gilt die Easy-Zahl aufgrund von Fehl- und Mehrfacherfassungen als zu hoch. Hauptherkunftsländer sind Syrien (86.200 Personen), Afghanistan (47.000), Irak, Iran und Eritrea.

Da von der Asylbehörde inzwischen pro Monat mehr Anträge bearbeitet als eingereicht werden, wird der Berg unerledigter Anträge allmählich kleiner. Ende November lag die Zahl bei rund 491.000 nach 547.000 im Oktober.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%