Generalbundesanwalt: Terrorist Anis Amri war Einzeltäter

Generalbundesanwalt: Terrorist Anis Amri war Einzeltäter

, aktualisiert 12. April 2017, 18:03 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Nach vier Monaten gibt es in Bezug auf den Anschlag am Berliner Weihnachtsmarkt weiterhin offene Fragen. Wie konnte der Attentäter beispielsweise aus Berlin fliehen? Eine Gewissheit gibt es: Amri war ein Einzeltäter.

Bild vergrößern

Laut dem Generalbundesanwalt war Anis Amri ein Einzeltäter.

Karlsruhe/BerlinKnapp vier Monate nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Toten gibt es noch immer ungeklärte Details. Wie der Attentäter Anis Amri nach dem Anschlag vom 19. Dezember 2016 aus Berlin fliehen konnte, sei weiter offen, teilte die Bundesanwaltschaft am Mittwoch mit.

Kurz nach dem Anschlag sei der islamistische Terrorist an dem Abend dreimal von Videokameras in Berlin gefilmt worden. Auf den Bildern sei er mit einem Rucksack zu sehen. Zudem habe er die Schuhe gewechselt, was darauf schließen lasse, dass er nach dem Anschlag nochmal in seiner Wohnung war. Nach den bisherigen Ermittlungen war Amri Einzeltäter, wie Generalbundesanwalt Peter Frank weiter mitteilte.

Anzeige

Der 24 Jahre alte Islamist, der mehr als ein Dutzend Identitäten in Deutschland benutzt hatte, wurde auf der weiteren Flucht von italienischen Polizisten erschossen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%