Gesundheitsminister: Rösler will Wechsel in die PKV schon ab Anfang 2010 erleichtern

Gesundheitsminister: Rösler will Wechsel in die PKV schon ab Anfang 2010 erleichtern

von Henning Krumrey

Gesundheitsminister Philipp Rösler will bereits zum 1. Januar 2010 den Wechsel in die Private Krankenversicherung (PKV) erleichtern.

Wie die WirtschaftsWoche aus dem Gesundheitsministerium erfuhr, soll ab Januar schon das einmalige Überschreiten der Versicherungspflichtgrenze genügen, um die gesetzliche Kasse verlassen zu können. Das brächte der PKV schnell mehr Kunden und damit mittelfristig den Ärzten mehr gut honorierte Patienten. Sollte das entsprechende Gesetz nicht mehr vor Weihnachten verabschiedet werden können, plant Rösler eine rückwirkende Lösung.

Ebenfalls zum Jahreswechsel sollen die „Auswüchse beim Versandhandel“ mit Medikamenten gestoppt werden, wie es im Koalitionsvertrag heißt. So will Rösler zum 1. Januar die Abgabe von Arzneimitteln an sogenannten Pick-up-Stellen verbieten. Bei diesen Abhol-Punkten etwa in Drogeriemärkten und Filialen von Handelsketten können Patienten Rezepte abgeben oder ein freiverkäufliches Arzneimittel anfordern. In der Regel liegen die Medikamente ein bis zwei Tage später zur Abholung bereit. Dieses Verfahren hatten die Apothekerverbände massiv kritisiert. Eine Beratung findet an diesen Pick-up-Stellen nicht statt.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%