Gewerkschaften: Der DGB baut um

Gewerkschaften: Der DGB baut um

Bild vergrößern

Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer musste Reibereien innerhalb der DGB zugeben.

von Bert Losse

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat auf seinem Bundeskongress in Berlin nach kontroverser Debatte einen organisatorischen Umbau beschlossen. Hintergrund für die Reform sind permanent sinkende Mitgliederzahlen und Beitragseinnahmen.

Die neue Satzung sieht vor, dass die bisherigen DGB-Regionalstellen an die bundesweit neun Bezirke angebunden werden und ihre Autonomie verlieren. In Landkreisen und kreisfreien Städten sollen künftig nur noch Ehrenamtliche die DGB-Fahne hochhalten. Vor der Abstimmung hatten mehrere Delegierte davor gewarnt, dass der DGB aus der Fläche verschwinden könne, weil sich möglicherweise vielerorts keine Ehrenamtlichen für den DGB-Job vor Ort finden lassen. „Die Kollegen sind bei ihren Einzelgewerkschaften so stark eingebunden, dass ein zusätzliches Engagement für den DGB kaum möglich ist“, sagte ein Delegierter der IG Metall Bayern. Anderen Gewerkschaftern waren die Umbaupläne nicht radikal genug. „Mir reicht das nicht aus“, kritisierte IG-Metall Vize Detlef Wetzel.

Verkleinerung des Vorstands

Der wiedergewählte DGB-Vorsitzende Michael Sommer hatte zuvor „Reibereien“ der Einzelgewerkschaften im Vorfeld eingestanden, aber nachdrücklich für die Reform geworben. Ohne die neuen Strukturen, so Sommer, „wäre es um die Zukunft unserer Dachorganisation schlecht bestellt.“ IG Metall, die Chemiegewerkschaft IG BCE und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten waren im Vorfeld mit dem Versuch gescheitert, den geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand von fünf auf drei Personen zu verkleinern; nun wird die Führungsspitze des Dachverbands auf vier Leute reduziert – aber erst 2014. Auch „Doppel-und Dreifacharbeiten“ von Dachverband und Einzelgewerkschaften, etwa im Bereich Wirtschafts-und Sozialpolitik, habe man aus „Organisationsegoismus“ nicht eindämmen können, moniert ein Gewerkschaftsvorsitzender. Die acht DGB-Mitliedsgewerkschaften müssen zwölf Prozent ihrer Beitragseinnahmen an den DGB überweisen.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%