Gewerkschaftsorganisation: AUB-Chef Knoob: "2010 ist unser Schicksalsjahr"

Gewerkschaftsorganisation: AUB-Chef Knoob: "2010 ist unser Schicksalsjahr"

von Bert Losse

Rainer Knoob, seit 2007 Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Betriebsangehöriger (AUB) und freigestellter Betriebsrat bei Airbus in Hamburg, fürchtet um den Fortbestand der Organisation, die im Zuge des Siemens-Korruptionsskandals in die Schlagzeilen geraten war.

„2010 ist für uns ein echtes Schicksalsjahr. Wenn wir bei den Betriebsratswahlen in diesem Jahr gut abschneiden, kommen auch wieder neue Mitglieder. Wenn nicht – dann wird es eng“, sagte Knoob der WirtschaftsWoche. Seit Bekanntwerden des Skandals hat sich die AUB-Mitgliederzahl fast halbiert, wobei Knoob betont, dass die vom früheren AUB-Chef Wilhelm Schelsky kommunizierten Angaben nicht korrekt waren: „Schelsky hatte zuletzt von 30.000 Mitgliedern gesprochen. Nach unseren Nachforschungen hatten wir nie mehr als 10.000 Mitglieder. Mittlerweile sind es nur noch 6000.

Viele Betriebsräte sind ausgetreten, weil sie um ihre Wiederwahl bei den derzeit laufenden Betriebsratswahlen fürchteten, wenn sie auf AUB-Ticket antreten. Diese Kollegen kandidieren nun als unabhängige Kandidaten. Sie bleiben uns aber inhaltlich verbunden. Hier liegt unsere große Chance“, hofft Knoob. Doch auch finanziell steht die AUB auf schwachen Beinen: „Wir mussten abspecken. Wir beschäftigen derzeit nur noch vier Hauptamtliche“, räumt Knoob ein.

Anzeige

Akten unter Verschluss

Noch immer ist die Affäre – der frühere AUB-Chef Wilhelm Schelsky soll von Siemens verdeckt 50 Millionen Euro erhalten haben, um eine arbeitgeberfreundliche Betriebsrätegruppe aufzubauen – nicht komplett aufgearbeitet. Zwar ist laut Knoob „soweit der neue Vorstand das recherchieren konnte, alles auf dem Tisch“. Die Staatsanwaltschaft halte aber noch Akten unter Verschluss. Knoob: „Wir haben einen Anwalt beauftragt, uns Akteneinsicht zu verschaffen.“

Dass die AUB es mit ihrem Neuanfang ernst meint, unterstreicht Knoob mit der Forderung der Organisation nach einem Ehrenkodex für Betriebsräte. Knoob: „Ich freue mich, dass es dazu bereits einen Referentenentwurf im Bundeswirtschaftsministerium gibt.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%