Hilferuf an Länderchefs: Gefahrenguttransporte per LKW vor deutlicher Zunahme

exklusivHilferuf an Länderchefs: Gefahrenguttransporte per LKW vor deutlicher Zunahme

Bild vergrößern

Durch eine neue Verordnung könnten Gefahrguttransporten auf der Straße dramatisch zunehmen.

von Christian Schlesiger

Verkehrsunternehmen warnen davor, dass in Deutschland 450.000 Fahrten von der Schiene auf die Straße verlagert werden könnten, wie die WirtschaftsWoche berichtet.

Denn die Länderkammer hat die im März vom Bundeskabinett beschlossene „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ so verschärft, dass Terminalbetreiber, bei denen Container etwa vom Lkw auf die Bahn gehoben werden, künftig 70 statt wie bisher 20 Zentimeter dicke Betonböden vorhalten müssten, so der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Die „massive Verschärfung der Anforderungen an Bestandsanlagen“ könnte daher zu einer „Rückverlagerung von 80 Millionen Tonnen auf die Straße führen“, schreibt der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) in einem Brief an die Ministerpräsidenten, die kommende Woche über die Verordnung abstimmen. Sie führe zu einer „zusätzlichen Belastung von rund 3,5 Millionen Lkw-Fahrten für das ohnehin schon überlastete bundesdeutsche Straßennetz“. Damit verbunden sei eine „dramatische Erhöhung des Gefährdungspotenzials auf der Straße“.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%