Investitionen: Bund streicht Geld für Straßen und Schienen

Investitionen: Bund streicht Geld für Straßen und Schienen

, aktualisiert 15. Dezember 2011, 17:10 Uhr
Bild vergrößern

Bauarbeiter teeren in Frankfurt am Main einen Straßenabschnitt.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Bundesregierung will die Ausgaben für die Verkehrswege um ein Viertel senken.

BerlinDer Bund will die Investitionen in Straßen, Schienen- und Wasserwege zwischen 2011 und 2015 gegenüber den fünf Jahren zuvor um über ein Viertel senken. Der Entwurf des Investitionsrahmenplans sehe rund 41 Milliarden Euro und damit etwa 16 Milliarden weniger als zuletzt vor, sagte Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) am Donnerstag in Berlin.

Demnach sind 20,6 Milliarden Euro für die Schiene, 24,8 Milliarden für Fernstraßen und 4,6 Milliarden Euro für Wasserwege vorgesehen. Allerdings enthält die Summe die Gesamtkosten für alle laufenden und bis Ende 2015 begonnen Projekte. Tatsächlich verbaut würden wohl 20 bis 24 Milliarden Euro, hieß es. Bis Ende Februar sollen die letzten Wünsche der Länder eingearbeitet sein und der endgültige Plan stehen.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%