Johannes Ponader: Piraten geben Ponader die Note sechs

Johannes Ponader: Piraten geben Ponader die Note sechs

Der umstrittene Geschäftsführer der Piraten, Johannes Ponader, ist in einer parteiinternen Umfrage abgestraft worden. Die Basispiraten gaben dem Politiker in einer Beliebtheitsumfrage die Note sechs.

Wegen des andauernden Streits unter ihren Führungskräften hat die Piratenpartei ihre Basis befragt: Wem vertrauen die Piraten, wen wollen sie in ihrem Vorstand haben? Der umstrittene Geschäftsführer Johannes Ponader drohte deshalb mit seinem Rückzug. „Wenn es Neuwahlen gibt, werde ich nicht wieder antreten“, schrieb Ponader auf dem Online-Netzwerk Twitter. Seinen Rücktritt hatten Parteikollegen bereits im Vorfeld gefordert.

Piratenpartei Ponader droht mit Rücktritt

Die Piraten wollen den quälenden Streit im Vorstand mit einer Befragung beenden. Die Mitglieder sollen in der Umfrage über die einzelnen Vorstände entscheiden. Vorstandsmitglied Ponader drohte daraufhin mit Rückzug.

huGO-BildID: 29836731 ARCHIV - Der neue Politische Geschäftsführer Johannes Ponader sitzt am 29.04.2012 in einer Pressekonferenz nach seiner Wahl während des Bundesparteitags der Piratenpartei in Neumünster vor dem Parteilogo. Ponader, der umstrittene Politische Geschäftsführer der Piratenpartei, stellte den Rückzug von seinem Vorstandsamt in Aussicht, sollte es auf dem anstehenden Parteitag zu einer Neuwahl der Parteiführung kommen. Foto: Carsten Rehder/dpa (zu dpa 0174 am 13.02.2013) +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Jetzt ist Ponader in dieser parteiinternen Umfrage abgestraft worden. Noch am Freitag sagte Ponader via Twitter, dass er das Ergebnis nicht veröffentlichen wolle, die ganze Umfrage sei unsinnig. Am Samstag gab er das Ergebnis dann doch selber auf Twitter bekannt: Fast 1200 Parteimitglieder haben ihm die Schulnote sechs gegeben, gut 600 die Noten eins bis vier. Über die Hälfte der gut 5000 Teilnehmer wollte sich zu Ponader allerdings überhaupt nicht äußern.

Anzeige

Weitere Artikel

Ponader, dem eine erhebliche Mitschuld am Niedergang der Partei in den Meinungsumfragen gegeben wurde, twitterte dazu: "ich bin stolz auf jede*n der/die sich dem Personenteil entzogen hat." Als Reaktion auf einen Tweed des Nachrichtensenders ntv schrieb er: "Die Mehrheit der Teilnehmenden hat sich gegen Personenbewertung entschieden. Nicht schlechte Noten verteilt, wie ihr schreibt." Offiziell werden die Ergebnisse der Umfrage am Montag bekanntgegeben.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%