Kartellamtschef Mundt: Müssen gegen Digitalkonzerne schneller werden

exklusivKartellamtschef Mundt: Müssen gegen Digitalkonzerne schneller werden

Bild vergrößern

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt.

von Katharina Matheis

Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, will mit mehr Tempo und neuen Methoden gegen große Digitalkonzerne vorgehen.

„Wir müssen in der digitalen Wirtschaft noch schneller werden“, sagte Mundt der WirtschaftsWoche. Dafür will Deutschlands oberster Wettbewerbshüter auch neue Instrumente einsetzen. „Wir prüfen zum Beispiel, ob wir stärker mit einstweiligen Maßnahmen arbeiten können“, sagte Mundt. Gleichzeitig wolle er aber darauf achten, die Dynamik von Internetunternehmen nicht abzuwürgen.

Online-Handel Amazon plant 2000 neue Arbeitsplätze in Deutschland

Amazon wird bis 2022 zum drittgrößten Handelskonzern in Deutschland heranwachsen, sagt eine aktuelle Studie. Dafür braucht der Händler Mitarbeiter: In diesem Jahr sollen hierzulande 2000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Amazon will in Deutschland weiter wachsen. Quelle: REUTERS

Mundt rechnet nicht damit, dass der Vormarsch der großen Netzkonzerne wie Amazon auf dem deutschen Markt schon auf seinem Höhepunkt ist. „Die Unternehmen sitzen auf prall gefüllten Kassen und wollen weiter wachsen.“ Der Trend, dass Online-Konzerne in alle Handelsbereiche vordringen, werde sich deswegen fortsetzen. Allerdings sagte Mundt auch: „Das Streben nach Größe und Marktmacht ist für sich allein genommen kein verbotener Tatbestand.“

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%