Mittelstandsbauch: Grüne gegen Änderungen bei Steuerprogression

exklusivMittelstandsbauch: Grüne gegen Änderungen bei Steuerprogression

Bild vergrößern

Blick in die Kuppel des Deutschen Bundestages in Berlin.

von Christian Ramthun

Die Grünen wollen keine Korrektur des sogenannten steuerlichen  Mittelstandsbauchs.

„Die Straffung des Mittelstandsbauchs würde sehr teuer werden“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Dieter Janecek: „Ich würde darauf verzichten, weil die Entlastung der Familien für uns wichtiger ist.“ Mit dem so genannten Mittelstandsbauch ist der starke Tarifanstieg zwischen 8653 und 13.669 Euro zu versteuerndem Einkommen gemeint. Sowohl Union als auch SPD wollen dagegen die Progressionswirkung abmildern. Zur Entlastung der Familien wollen  die Grünen laut Janecek eine Kindergrundsicherung von 300 Euro einführen, das Elterngeld aufstocken, damit Erziehende in Teilzeit gehen können, den steuerlichen Grundfreibetrages für alle anheben und perspektivisch ein Familiensplitting einführen.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%