Motiv unklar: Weitere Ermittlungen nach Brandanschlag auf „Hamburger Morgenpost“

Motiv unklar: Weitere Ermittlungen nach Brandanschlag auf „Hamburger Morgenpost“

Bild vergrößern

Akten und Zeitungsausgaben verbrannten bei dem Brandanschlag.

Nach dem Brandanschlag auf das Gebäude der „Hamburger Morgenpost“ („Mopo“) sind die Hintergründe der Tat weiter unklar. Nach dem Anschlag erfährt die „Mopo“ eine Welle der Solidarität.

Ein Polizeisprecher konnte am Montagmorgen noch keine neuen Angaben machen: „Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine neuen Erkenntnisse über die Hintergründe der Tat“, sagte er. Unbekannte hatten in der Nacht zum Sonntag nach Erkenntnissen der Polizei von einem Hinterhof aus mehrere Steine und mindestens einen Brandsatz in das Archiv der Boulevardzeitung geworfen. Da sich keine Menschen in dem Haus aufhielten, wurde niemand verletzt. Akten und Zeitungsausgaben verbrannten aber.

Mögliche Verdächtige festgenommen Motiv für Brandanschlag auf „Hamburger Morgenpost“ unklar

Der oder die Brandstifter kamen im Schutz der Dunkelheit. Mit einem Brandsatz legten sie in der Nacht ein Feuer im Gebäude der „Hamburger Morgenpost“. Wer und was hinter der Tat steckt, ist noch unbekannt.

Der oder die Brandstifter kamen im Schutz der Dunkelheit. Mit einem Brandsatz legten sie in der Nacht ein Feuer im Gebäude der „Hamburger Morgenpost“. Wer und was hinter der Tat steckt, ist noch unbekannt. Quelle: AP

Kurz nach dem Anschlag, der international auf Empörung stieß und Solidaritätsbekundungen für die Zeitung auslöste, nahm die Polizei zwei 35 und 39 Jahre alte Männer fest, die zuvor wenige Hundert Meter vom „Mopo“-Gebäude entfernt vor Beamten davongelaufen waren. Ob sie mit der Brandstiftung im Zusammenhang stehen, untersuche der Staatsschutz, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Anzeige

weitere Artikel

Die „Mopo“ hatte nach dem Terroranschlag in Paris islamkritische Karikaturen des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ auf ihrer Titelseite mit der Schlagzeile nachgedruckt: „So viel Freiheit muss sein!“. Ob die Brandstiftung politisch motiviert war, wird nun untersucht. „Es ist nicht auszuschließen, dass der Anschlag im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Ereignisse in Frankreich steht“, sagte Polizeisprecher Mirko Streiber am Sonntagabend. „Wir haben aber dafür zurzeit keine konkreten Hinweise.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%