Nach Wikileaks-Enthüllungen: Kanzleramt bestellt US-Botschafter ein

Nach Wikileaks-Enthüllungen: Kanzleramt bestellt US-Botschafter ein

Bild vergrößern

Nach den neuesten Enthüllungen über Ausspähungen der NSA wird der amerikanische Botschafter einberufen.

Nachdem Wikileaks zuletzt berichtet hatte, der US-Geheimdienst NSA habe auch gezielt deutsche Ministerien ausspioniert, trifft sich Kanzleramtschef Peter Altmaier mit dem amerikanischen Botschafter.

Nach den jüngsten Enthüllungen über umfangreiche Ausspähungen des US-Geheimdienstes NSA trifft sich Kanzleramtschef Peter Altmaier am Donnerstagnachmittag mit US-Botschafter John Emerson. "Altmaier hat den US-Botschafter zu einem Gespräch gebeten", hieß es am Donnerstag in deutschen Regierungskreisen. Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" online über den Vorgang berichtet.

Nach Informationen von WikiLeaks hat die NSA nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch weite Teile der Regierung ausgespäht. Das gehe aus Dokumenten der Enthüllungsplattform hervor, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" in Zusammenarbeit mit NDR und WDR. Sowohl der Berliner Telefonanschluss des Bundeswirtschaftsministers als auch seine Fax-Nummer ständen auf der NSA-Überwachungsliste, daneben auch Mitarbeiter Merkels im Kanzleramt

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%