Nachhaltigkeitsportal: SPD steigt bei Utopia ein

ThemaSPD

exklusivNachhaltigkeitsportal: SPD steigt bei Utopia ein

Bild vergrößern

Die SPD investiert in Nachhaltigkeit

von Oliver Voß

Für einen einstelligen Millionenbetrag übernimmt eine SPD-Gesellschaft nach Informationen der WirtschaftsWoche die Mehrheit an der Utopia AG.

Das Unternehmen betreibt seit 2007 das Web-Portal Utopia.de. Mit vier Millionen Besuchern pro Jahr und 80.000 aktiven Nutzern ist die Seite nach eigenen Angaben das größte deutsche Nachhaltigkeitsportal. Auch berät Utopia Consulting Firmen und will dieses Geschäft ausbauen.

Offizieller Käufer ist Tivola Ventures, der digitale Arm der SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft. Tivola – gut ein Jahr alt – hält auch Anteile am Öko-Web-Shop Avocado Store und der Flohmarkt-App Stuffle.

Anzeige

Die SPD-Holding plant in dem Segment weitere Zukäufe und will so ein Online-Netzwerk mit Öko-Schwerpunkt aufbauen. „Utopia ist das Kerninvestment für die weitere Beteiligungsstrategie“, sagte Tivola-Chef Christopher Koeppler der WirtschaftsWoche. „Wir wollen ein tragfähiges Digitalgeschäft mit starken Synergien der Beteiligungen untereinander aufbauen“. Künftig sollen die Beteiligungen eng zusammenarbeiten. Eine Kooperation von Utopia mit Avocado Store, aber auch eine Partnerschaft mit der zur Holding gehörenden Zeitschrift „Öko-Test“ seien denkbar.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%