Neue Bußgeldverordnung: Falschparken wird teurer

ThemaRecht

Neue Bußgeldverordnung: Falschparken wird teurer

Zwischen fünf und 25 Euro kostet ein Parkverstoß heute. Das soll sich im kommenden Jahr ändern. Länder und Kommunen planen wollen die Bußgelder erhöhen, vielerorts um das Doppelte.

Wer im kommenden Jahr falsch parkt, wir mancherorts fast das Doppelte zahlen müssen, wie bislang. Die Verwarngelder von derzeit 5 bis 25 Euro sollen um jeweils 5 Euro angehoben werden. Das teilte das Bundesverkehrsministerium in Berlin am Montag mit.

Die Strafgebühren sollen angehoben werden, weil nach Angaben von Ländern und Kommunen die derzeit geltenden Sätze niemanden mehr vom Falschparken abhalten würden. So würden Verkehrsteilnehmer die Gebühren bewusst nicht zahlen und die Strafknöllchen in Kauf nehmen.

Anzeige

Die aktuellen Sätze seien seit 1990 nicht mehr angehoben werden, aus Sicht der Länder sei es deshalb notwendig, die Strafgebühren anzupassen. Ziel sei es auch, die Bürokratie bei der Verfolgung von Parkverstößen zu reduzieren. Die Regelung ist in der neuen Bußgeld-Katalog-Verordnung enthalten und soll am 1. April 2013 in Kraft treten.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%