Staatsanwalt prüft Verfahren gegen AfD-Politiker Gauland

Özoguz-Beleidigung: Staatsanwalt prüft Verfahren gegen AfD-Politiker Gauland

Bild vergrößern

Alexander Gauland, AfD-Spitzenkandidat

Den umstrittenen Äußerungen von AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland über die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung folgte heftige Kritik - und eine Vielzahl von Anzeigen. Die Staatsanwaltschaft reagiert.

Nach umstrittenen Äußerungen über die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung sind mehrere Anzeigen gegen den AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland eingegangen. Es liege „eine Vielzahl von Anzeigen“ vor, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Mühlhausen (Thüringen) am Mittwoch. Außerdem prüfe die Behörde den Sachverhalt aus eigener Initiative. Zuvor hatte unter anderem der MDR darüber berichtet.

Gauland hatte bei einer Wahlkampfveranstaltung im Eichsfeld davon gesprochen, die Integrationsbeauftragte und Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) in der Türkei zu „entsorgen“. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Spitzenpolitiker anderer Parteien hatten die Äußerung als „rassistisch“ verurteilt.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%