Osnabrück: Bester Service für die Wirtschaft

Osnabrück: Bester Service für die Wirtschaft

von Bert Losse

Eine Exklusiv-Umfrage zeigt, wo sich die Wirtschaft von den Behörden gut behandelt fühlt – und wo nicht.

Primus Osnabrück

Bild vergrößern

Spedition Hellmann in Osnabrück

Es gibt in diesen Tagen auch noch Sozialdemokraten, die für Erfolge gut sind. Einer davon heißt Boris Pistorius und ist seit November 2006 Oberbürgermeister von Osnabrück. Der 49-jährige Jurist hat seine Verwaltung offenbar bestens organisiert, denn keine andere deutsche Großstadtbehörde erhält von den örtlichen Unternehmen so gute Noten für ihren Service wie die der drittgrößten Stadt Niedersachsens. Über 68 Prozent der Firmenchefs halten die Stadt darüber hinaus auch für besonders wirtschaftsfreundlich – das ist der bundesweit zweitbeste Wert nach Oldenburg (71,1 Prozent).

Zu diesem Ergebnis kommt eine exklusiv für die WirtschaftsWoche durchgeführte Umfrage der Kölner IW Consult bei bundesweit 2000 Unternehmen. Das Votum der Wirtschaft ergänzt den großen Städtetest um eine eher gefühlsmäßig wahrgenommene Variante; viele Dinge, die die Leistung einer Stadt ausmachen, lassen sich eben nicht messen oder in exakte Zahlen fassen. IW Consult fragte zum Beispiel bei den Firmenchefs ab, wie sie Kulturangebote, Schulen und Verkehrsinfrastruktur bewerten, wie sie das Image und Kostenbewusstsein ihrer Kommune einschätzen. Und vor allem, wie wirtschaftsnah und flexibel die Behörden vor Ort auf die Wünsche und Bedürfnisse der Unternehmen reagieren – etwa bei Genehmigungsverfahren und Gewerbeflächen.

Anzeige

Sparsame Haushaltsführung in Nürnberg, Braunschweig und Osnabrück

In Sachen Kultur punkten danach vor allem Stuttgart, München und Hamburg. Die beste Verkehrsinfrastruktur weisen Mannheim und Hannover vor. In Wiesbaden und Karlsruhe ist die Wirtschaft am zufriedensten mit dem Zustand der Schulen. Und die sparsamste Haushaltsführung attestieren die Befragten den Kämmerern von Nürnberg, Braunschweig und – wiederum – Osnabrück.

In einigen Städten sollten sich die Stadtväter und Behörden allerdings ein paar Gedanken machen: Lübeck, Krefeld und Mönchengladbach etwa erhalten für Servicequalität und Wirtschaftsnähe miserable Noten.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%