Parteikonvent der SPD: Die SPD sagt: Ja, vielleicht

ThemaSPD

KommentarParteikonvent der SPD: Die SPD sagt: Ja, vielleicht

von Max Haerder

Die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union können beginnen. So weit, so erwartbar. Richtig spannend wird es erst in den kommenden Wochen. Dann treffen stolze Wahlsieger auf trotzige Genossen.

Habemus Koalitionsverhandlungen! Nur etwas mehr als drei Stunden vergingen heute beim nicht-öffentlichen Parteikonvent, bis die Entscheidung nach außen drang, mit der jeder rechnen konnte: die SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit der Union. Überraschend war (wenn überhaupt) nur, dass das Votum ziemlich eindeutig ausfiel. Mehr als 80 Prozent der Konventdelegierten stellten die Zweifel und die Angst hinten an und stimmten zu.

Von dem Furor und den Beleidigungen, die nach den Sondierungen allein auf den Facebook-Seiten von Sigmar Gabriel oder Hannelore Kraft zu lesen waren, kaum eine Spur. Aber der Konvent ist nicht die Basis. Die hat erst ganz am Ende das Wort – dann, wenn es nicht um mögliche Einigungskorridore, Vertrauen und Versprechen im kleinsten Parteichefzirkel geht, sondern wirklich nur noch um das, was schwarz auf weiß verhandelt wurde.

Anzeige

SPD weist Gerüchte zurück Nahles und Gabriel dementieren Festlegung auf Ministerien

SPD-Generalsekretärin Nahles und SPD-Chef Gabriel haben Berichte über Festlegungen der Sozialdemokraten auf bestimmte Ministerien in einer großen Koalition mit Nachdruck als "Spekulationen" zurückgewiesen.

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat einen Medienbericht zurückgewiesen, laut dem sich die Partei bereits auf bestimmte Posten eingeschossen habe. Quelle: dpa

Dann erst steht die große Koalition wirklich zur Entscheidung an, erst dann. Parteichef Gabriel hat die ersten Bausteine eines politischen Meisterstücks gezimmert. Aus einem mindestens halbdesolaten Wahlergebnis hat er bislang das Maximale herausgeholt. Und zwar für die gefühlte Parteiprogrammatik wie für sich selbst. Allein: Diese Bewertungen haben exakt so lange Gültigkeit, wie die Mitglieder Gabriel bis ganz zum Schluss folgen. Und Gabriels gutes Ende kann nur heißen: Basisvotum für sich entscheiden, Eintritt in die große Koalition, viel SPD im Koalitionsvertrag, Vizekanzler.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%