Parteitag: Kretschmann bleibt auf dem Teppich

ThemaGrüne

KommentarParteitag: Kretschmann bleibt auf dem Teppich

Bild vergrößern

Bleibt auf dem Teppich: Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann.

von Cordula Tutt

Stuttgart 21 und Atom-Endlager: Baden-Württembergs Ministerpräsident präsentiert sich beim Parteitag als prinzipienfester wie pragmatischer Grüner.

Stars lassen gerne mal auf sich warten – beim Grünen-Bundesparteitag in Kiel liegt es aber nicht am baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, dass die Delegierten mehr als fünf Minuten auf seine Rede warten müssen. Die Regisseure der Partei vor Ort haben den Zeitplan umgestellt, aber die Botschaft erreichte Kretschmann nicht rechtzeitig. Als der erste grüne Regierungschef in einem Bundesland schließlich in der Halle der Sparkassen-Arena nach vorne eilt, begleitet ihn großer Beifall.
Kretschmann hat am nächsten Tag die konfliktreiche Volksabstimmung in seinem Land über den Bahnhofsneubau in Stuttgart vor sich. Er muss die Energiewende in seinem bislang sehr atomabhängigen Bundesland umsetzen. Und er braucht mehr Steuern für Kinderbetreuung, den ökologischen Umbau und den Schuldenabbau.

Bürger brauchen den gleichen Zugang wie Lobbyisten
Diesen Herausforderungen begegnet Kretschmann mit einer Aufrichtigkeit, die in der Bevölkerung ankommt, für manche Grünen aber schwer zu schlucken ist. "Glaubwürdig und verlässlich müssen wir sein." Da passt für ihn auch der geplante Bahnhof S21 hinein. Jahrelang hätten Verantwortliche solche Projekte durchgedrückt, die über die Jahre jede Kalkulation gesprengt hätten und die Politiker nur noch weiter hätten abnicken können. "Das ist eine der Ursachen, dass wir so überschuldet sind", schlägt Kretschmann den Bogen zur Schuldenkrise. Weil er weiß, dass er den Bahnhofsumbau womöglich nicht mehr stoppen kann, schließt er an, der Widerstand gegen S21 sei ein Erfolg unabhängig vom Ausgang. Künftig müssten die Bürger stärker bei solchen Großinvestitionen einbezogen werden. Sein Maß für den Erfolg als Ministerpräsident in Baden-Württemberg sei: "Wenn es uns nach fünf Jahren Regierung gelungen ist, der Zivilgesellschaft genauso den Zugang zum Parlament zu verschaffen, wie sie starke Interessengruppen und Lobbys schon immer hatten, haben wir einen guten Job gemacht."

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%