Pflege-Bahr: Versicherer setzen auf Run bei Pflege-Zusatzversicherungen

exklusivPflege-Bahr: Versicherer setzen auf Run bei Pflege-Zusatzversicherungen

von Cordula Tutt

Die privaten Krankenversicherer erwarten, dass nächstes Jahr 1,5 Millionen Menschen eine staatlich geförderte Zusatzversicherung für die Pflege abschließen.

Der Direktor des Verbands der privaten Krankenversicherung (PKV), Volker Leienbach, sagte WirtschaftsWoche online: „Das ist ambitioniert, aber nicht unrealistisch.“ Im Bundesetat sind 90 Millionen Euro für die staatliche Förderung eingeplant.
Die nach dem Bundesgesundheitsminister benannte Vorsorge, der Pflege-Bahr, wird ab 2013 mit fünf Euro im Monat gefördert, sofern der Versicherte mindestens zehn Euro einzahlt. Eine Gesundheitsprüfung oder Risikozuschläge - wie sonst üblich - entfallen. Die gesetzliche Pflegekasse ersetzt nur einen Teil der Kosten, wenn jemand hilfebedürftig wird.

Private Krankenversicherer erwarten im kommenden Jahr einen Zuwachs bei Zusatzversicherungen. Quelle: dpa

Private Krankenversicherer erwarten im kommenden Jahr einen Zuwachs bei Zusatzversicherungen.

Bild: dpa

„Das ist etwas für alle, die gesundheitlich bereits eingeschränkt sind“, urteilt Versicherungsexperte Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Gesunde werden den Tarif eher meiden.“ Sie bekämen mit anderen Produkten bessere Leistungen.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%