Regierungserklärung zur Nato: Merkel macht Russland für Vertrauensverlust verantwortlich

Regierungserklärung zur Nato: Merkel macht Russland für Vertrauensverlust verantwortlich

, aktualisiert 07. Juli 2016, 09:26 Uhr
Bild vergrößern

Bundeskanzlerin Merkel gibt ihre Regierungserklärung zum Nato-Gipfel ab.

Quelle:Handelsblatt Online

Mrogen beginnt der Nato-Gipfel in Warschau. Doch zuvor gibt die Bundeskanzlerin eine Regierungserklärung ab. Das russische Vorgehen habe die Nato-Mitglieder im Osten „zutiefst verstört“.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in einer Regierungserklärung zum bevorstehenden Nato-Gipfel Russland für einen Vertrauensverlust durch den Ukraine-Konflikt verantwortlich gemacht. Das Grundprinzip der Unverletzlichkeit der Grenzen sei „durch Worte und Taten in Frage gestellt worden“, sagte Merkel am Donnerstag im Bundestag.

Das russische Vorgehen habe die Nato-Mitglieder im Osten „zutiefst verstört“. „Sie bedürfen daher der eindeutigen Rücksicherung durch die Allianz.“ Zugleich bekräftigte Merkel, Abschreckung und Dialog gehörten „untrennbar zusammen“. Der Nato-Gipfel beginnt am Freitag in Warschau.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%