Rentenerhöhung: Renten steigen um bis zu 2,5 Prozent

Rentenerhöhung: Renten steigen um bis zu 2,5 Prozent

Bild vergrößern

Renten steigen 2015 um bis zu 2,5 Prozent

Die rund 20 Millionen Rentner können sich in diesem Jahr auf eine deutliche Rentenerhöhung einstellen. Im Osten Deutschlands steigen die Bezüge um 2,5 Prozent, im Westen um 2,1 Prozent.

Für die über 20 Millionen Rentner gibt es im Juli eine deutliche Anhebung ihrer Bezüge. Die Renten würden im Westen um 2,1 Prozent und im Osten um 2,5 Prozent angehoben, teilte das Bundesarbeitsministerium am Freitag mit. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) erklärte, damit profitierten auch die Rentner von der guten wirtschaftlichen Lage.

Wer an die Mindestrente glaubt - und wer nicht

  • 18- bis 24-Jährige

    54 Prozent der Jungen glauben an eine Mindestrente, 46 Prozent sind skeptisch.

  • 25- bis 34-Jährige

    Bei der nächstälteren Gruppe sind 56 Prozent zuversichtlich, dass die Mindestrente kommt.

  • 35- bis 44-Jährige

    Bei den 35- bis 44-Jährigen glauben 60 Prozent an eine monatliche Mindestrente von 850 Euro.

  • 45- bis 54-Jährige

    In der Altersgruppe 45 bis 54 Jahre sind 63 Prozent von der Mindestrente überzeugt.

  • 55 und älte

    64 Prozent derjenigen, die über 55 Jahre alt sind, glauben an die Mindestrente.

Basis der Rentenanpassung ist die Entwicklung der Löhne. Die statistisch zu Buche schlagende Lohnsteigerung beträgt 2,08 Prozent in den alten Ländern und 2,5 Prozent in den neuen Ländern. Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sagte: „Für die über 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner ist die diesjährige Rentenanpassung eine gute Nachricht. Auch sie profitieren von der guten wirtschaftlichen Lage.“

Anzeige

Im vergangenen Jahr waren die Renten im Westen um 1,67 Prozent und im Osten um 2,53 Prozent gestiegen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%