Rezeptpflichtige Medikamente: Verbot von Apotheken-Versandhandel soll Preisbindung retten

Rezeptpflichtige Medikamente: Verbot von Apotheken-Versandhandel soll Preisbindung retten

, aktualisiert 28. Oktober 2016, 11:54 Uhr
Bild vergrößern

Ein neues Gesetz soll den Versandhandel rezeptpflichtiger Arzneien untersagen.

Quelle:Handelsblatt Online

Nachdem der Europäische Gerichtshof die Preisbindung für den Apotheken-Versandhandel aufgehoben hat, plant Gesundheitsminister Gröhe den Gegenschlag: Er will den Versandhandel mit Arzneien nun komplett verbieten.

DüsseldorfBundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Sein Ministerium bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht der Düsseldorfer „Rheinischen Post“.

Der Zeitung zufolge hieß es zur Begründung in Regierungskreisen, nur mit einem Verbot könne die notwendige Qualität und Sicherheit einer flächendecken, wohnortnahen Versorgung mit Arzneimitteln erreicht werden.

Anzeige

Der Europäische Gerichtshof hatte in einem Urteil die Preisbindung für rezeptpflichtige Medikamente im grenzüberschreitenden Versandhandel aufgehoben. Das erlaubt Versandapotheken wie der niederländischen Kette DocMorris Bonuszahlungen an deutsche Patienten, um deren Zuzahlung zu verringern.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%