Roland Koch: "Promis müssen nicht unbedingt Vorbilder sein"

exklusivRoland Koch: "Promis müssen nicht unbedingt Vorbilder sein"

von Stephanie Heise und Harald Schumacher

Prominenz à la Uli Hoeneß verpflichtet laut Roland Koch nicht automatisch zu vorbildlichem Verhalten. "Dass Prominente immer noch unbedingt Vorbilder sein müssen, glaube ich nicht", sagte der frühere hessische Ministerpräsident im Interview mit der WirtschaftsWoche.

Bild vergrößern

Roland Koch ist für eine Deckelung der Managergehälter, aber ohne staatlichen Eingriff

Dabei geht der heutige Vorstandschef und Arbeitsdirektor des Mannheimer Dienstleistungs- und Baukonzerns Bilfinger davon aus, dass sich vermögende Steuerhinterzieher der Schwere ihres Vergehens bewusst sind: "Dass es ein Kavaliersdelikt ist, haben diejenigen, die größere Steuerschulden haben, nie gedacht. Das hatte lange Zeit eine gewisse Üblichkeit. Mit der ist es jetzt weltweit zu Ende", so Koch. Er hoffe, "dass Fälle wie der aktuelle dazu führen, dass alle Betroffenen sehen, dass sich die Zeiten geändert haben". Koch: "Das Kontrollnetz ist schon sehr engmaschig geworden und wird noch dichter. Zudem ist in den Zeiten des Computers ein Konto schneller zu finden als in den Zeiten der Karteikarte."

Anzeige
Exklusiv: Alle Meldungen im Überblick

Auch ist die Zeit laut Koch reif für eine Obergrenze von Managergehältern. "Ich finde eine Kappung richtig", sagte Koch der WirtschaftsWoche. Bei Bilfinger wird eine Deckelung der Vorstandsgehälter bereits praktiziert. Dennoch spricht sich der ehemalige hessische Ministerpräsident entschieden gegen eine Einmischung der Politik aus. Gesetzlich vorgeschrieben werden dürfe eine Deckelung nicht: "Das gehört zu den Feldern, in denen der Staat nichts zu suchen hat."

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%