Schlechte Zahlungsmoral: Behörden verschleppen Handwerkerrechnungen

exklusivSchlechte Zahlungsmoral: Behörden verschleppen Handwerkerrechnungen

Bild vergrößern

Deutschlands Behörden begleichen Handwerkerrechnungen später als private oder gewerbliche Kunden.

von Christian Ramthun

Deutschlands Behörden haben eine schlechtere Zahlungsmoral als Unternehmen.

Zu diesem Ergebnis kommt laut WirtschaftsWoche der Verband der Vereine Creditreform, der 3100 Handwerksbetriebe befragt hat. Danach kritisierte mehr als ein Viertel der Handwerksbetriebe, dass öffentliche Auftraggeber nicht die regulären Zahlungsfristen von bis zu 30 Tagen einhalten. Unter den privaten und gewerblichen Kunden begleichen nur knapp 13 Prozent ihre Rechnungen so schleppend.

Laut Umfrage lassen sich gut zwei Prozent der öffentlichen Kunden sogar mehr als 90 Tage Zeit mit der Bezahlung, während sich dies nur 0,8 Prozent der Privaten erlaubten. Von Forderungsausfällen am stärksten betroffen ist das Ausbauhandwerk; jeder sechste Betrieb meldet hier mehr als ein Prozent Umsatzausfall.

Anzeige

Noch schlechtere Erfahrungen machen Freiberufler. Nach einer Umfrage des Verbandes beratender Ingenieure zahlen nur 49 Prozent der öffentlichen Auftraggeber fristgerecht. Von den privaten Auftraggebern bezahlen immerhin 60 Prozent pünktlich ihre Rechnungen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%