Schleswig-Holstein: Aus für Schwarz-Gelb in Kiel

Schleswig-Holstein: Aus für Schwarz-Gelb in Kiel

Quelle:dpa

Die 2,2 Millionen Wähler in Deutschlands nördlichsten Bundesland haben entschieden. Es ist das Ende für die FDP-CDU Landesregierung. Zünglein in der Waage ist nun der SSW - möglicher Outcome: die Dänenampel.

CDU und SPD liefern sich in Schleswig-Holstein ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Für eine Fortsetzung von Schwarz-Gelb reicht es nicht. Nach den Prognosen von ARD und ZDF kommt die Union bei der Landtagswahl am Sonntag auf 30,5 Prozent. Die SPD erhält 29,5 bis 30,5 Prozent. Die bundesweit angeschlagene FDP bleibt mit 8,5 Prozent
im Parlament. Die Piraten ziehen mit 8,0 bis 8,5 Prozent erstmals auch in den Landtag in Kiel ein. Die Grünen kommen auf 13 bis 14 Prozent. Der von der Fünf-Prozent-Klausel befreite Südschleswigsche Wählerverband (SSW) der dänischen Minderheit erhält 4,5 Prozent. Die CDU bekommt demnach 22 Sitze, die SPD 22 und die Grünen 10. Auf die FDP entfallen 6, auf die Piraten 6 und auf den SSW 3 Mandate.

Anzeige
Quelle:  dpa
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%