Schwankungen: Berlin will Benzinabzocke stoppen

Schwankungen: Berlin will Benzinabzocke stoppen

Die Benzinpreise schnellen in die Höhe, die Bundesregierung will mit einem Konzept aus Österreich Abhilfe schaffen. Dort dürfen Tankstellen nur einmal täglich die Preise verändern.

Österreich soll es richten – besser gesagt das österreichische Modell der Regulierung von Benzinpreisen. Dort dürfen Tankstellen nur einmal täglich ihre Preise erhöhen. Damit möchte nun die schwarz-gelbe Regierungskoalition die starken Schwankungen von Benzinpreisen in Deutschland stoppen. Der Bundesrat berät heute darüber, dass Tankstellen ihre Preise zukünftig stets für 24 Stunden festlegen sollen. Der Antrag Thüringens sieht auch vor, dass sie diese Preise in eine öffentliche Datenbank stellen müssen. Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) rechnet damit, dass preisbewusste Autofahrer die Benzinpreise in ihrer Umgebung dann per Handy stets kontrollieren.

Spritpreise Die Tricks der Öl-Multis

Autofahrer gehen auf die Barrikaden: Seit Wochen steigen die Preise, besonders vor Ostern befürchten viel hohe Kosten. Neue Analysen prangern die Anbieter an.

Auto an einer Zapfsäule: Hohe Preise zu Ostern befürchtet Quelle: dpa

Damit reagiert der Bundesrat auf die schwindelerregende Höhe der Benzinpreise. Eine Woche vor Ostern kostet das herkömmliche Super E5 zum ersten Mal flächendeckend durchschnittlich 1,70 Euro pro Liter. Dies teilte eine Sprecherin des zweitgrößten deutschen Tankstellenkonzerns Shell in Hamburg mit. Shell begründet die hohen Preise mit dem Anstieg der Wiederbeschaffungskosten am Rohstoffmarkt in Rotterdam. Dort habe eine Tonne Superbenzin am 1. Januar noch 921 Dollar gekostet, am 23. März waren es schon 1149 Dollar. Hinzu kommt, dass zurzeit große Mengen Benzin von Europa nach China fließen, dem Land mit dem größten Automarkt der Welt.

Anzeige

Da die anstehende Osterferien für die Mineralölkonzerne üblicherweise eine beliebte Zeit für Preissteigerungen sind, befürchten Automobilclubs weitere Erhöhungen: „Angesichts des aktuellen extrem hohen Preisniveaus bei Benzin und Diesel wären zusätzliche Preisaufschläge geradezu unanständig“, sagt ADAC-Präsident Peter Meyer. Der Automobilclub von Deutschland, AvD, hält einen Benzinpreis von zwei Euro für realistisch:. „Wir befürchten, dass wir bald die Zwei-Euro-Marke knacken, wenn die Regierung nicht zügig eingreift“, sagt AvD-Sprecher Dirk Vinck.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%